Auszubildende gehen im Rohrwerk Maxhütte an Start
Acht Neue sind angetreten

Die Neuen mit Armin Plewan, Ausbilder Werkstoffprüfer (links), Jürgen Renner, Ausbilder Elektroniker (Zweiter von links), rechts Karl-Heinz König, Betriebsratsvorsitzender, Helmut Schöpf, Ausbilder Mechanik (Zweiter von rechts). Bild: Gebhardt
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
04.09.2015
42
0
Das Rohrwerk setzt auf Tradition: Wie schon in den Vorjahren traten jetzt acht erfolgreiche Bewerber um einen Ausbildungsplatz ihren beruflichen Weg als neue Auszubildende der Rohrwerk Maxhütte GmbH an. Somit werden ab September 26 junge Menschen in den Berufen Werkstoffprüfer, Elektroniker, Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker, Maschinen- und Anlageführer und lndustriekaufmann im Rohrwerk ausgebildet.

In einer Pressemitteilung unterstreicht die Geschäftsführung, dass man mit der kontinuierlichen Fortführung die hohe Bedeutung der betrieblichen Ausbildung im Rohrwerk würdige und auch weiterhin Verantwortung für qualifizierte Arbeitsplätze in der Region Sulzbach-Rosenberg übernehme.

Am Begrüßungstag konnten sich die Neuen in Begleitung ihrer Eltern einen ersten Eindruck von der künftigen Arbeitsumgebung und Ausbildern machen, die sie in den kommenden zwei bis drei Jahren fördern und in der beruflichen Entwicklung beraten werden: "Die neuen Kollegen werden bestimmt einen sicheren und erfolgreichen Weg vor sich haben und die Zukunft des Rohrwerks erfolgreich mitgestalten."
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.