Bäckerinnungen: Für Erntedankaktion eigenes Brot
Gemeinsam für AS-AM

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
18.09.2010
1
0
Die Bäckerinnungen Amberg Stadt und Land sowie Sulzbach-Rosenberg werden ihre Brotvielfalt erweitern, und zwar um ein AS-AM-Brot. Vertreter beider Innungen überreichten an Brot-Paten Landrat Richard Reisinger ein erstes Exemplar. Ruth Herbst, Ideengeberin und Organisatorin, berichtete dem Landrat, dass die Vorschläge in der Berufsschule gebacken und anschließend durch die Innung getestet worden seien. AS, so Herbst, steht für den Landkreis mit Brotpate Richard Reisinger, AM für Amberg mit Brotpate OB Wolfgang Dandorfer.

Insgesamt nehmen nach Auskunft von Ruth Herbst 23 Bäckereien an der Aktion teil. Das AS-AM-Brot gibt es in 51 Verkaufsstellen, davon 37 im Landkreis. Erster offizieller Verkaufstag ist der 21. September. Hintergrund ist die erste gemeinsame Erntedankaktion der beiden Innungen. Das Brot soll auch für kleinere Handwerksbäckereien werben und der Nachwuchsförderung dienen.

Die Vorgabe für das Brot ist die Weckenform aus Mischteig mit Zugabe von mindestens zehn Prozent Kartoffelanteil auf die Mehlmenge. Eine Brot-Dekoration mit Hartweizengrieß oder mit einem Kreuz zum Erntedankfest ist freiwillig. Das Mehl, so betonte stellvertretender Obermeister Johann Weber aus Ammerthal, werde aus der Region bezogen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2010 (10203)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.