Barrierefreiheit auch ein Thema im Linienbus-Verkehr
Hürden des Alltags

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
20.11.2014
4
0
Das Thema Barrierefreiheit schlug im Münchner Maximilianeum vor wenigen Tagen höhere parteipolitische Wellen. Bei einem Gespräch, das Landtagsabgeordneter Harald Schwartz (CSU) mit dem Geschäftsführer des Zweckverbands Nahverkehr Amberg-Sulzbach (ZNAS), Hans-Jürgen Haas, suchte, ging es deutlich ruhiger zu, obwohl auch hier Barrierefreiheit eine bedeutende Rolle spielte.

Schon allein die demografische Entwicklung dränge dieses vorbehaltlos zu unterstützende Thema auf, zeigte sich Haas laut einer Pressemitteilung entsprechenden Forderungen gegenüber sehr aufgeschlossen. Eine allzu vage Begriffsdefinition erschwere die Umsetzung hinsichtlich der konkreten baulichen Ausgestaltung von Haltestellen oder Ausstattung von Linienbussen. Schwartz ist derweil daran gelegen, bürokratische Vorgaben nicht ausufern zu lassen.

In einer Gesamtbetrachtung, so Haas, seien "80 Prozent der Fahrgäste Schüler". Daher spiele dieser Bereich für den ZNAS eine wichtige Rolle. Auch Schwartz sieht das so, und wünscht sich auf regionale Bedürfnisse speziell zugeschnittene Maßnahmen. "Wir dürfen innerhalb des ZNAS keine zwei Qualitäten zulassen. In diesem Zusammenhang sollten wir sicherstellen, dass die Kommunen das letzte Wort bei den Nutzungsplänen haben", forderte der Abgeordnete.

Mit Blick auf die Schülerbeförderung besprachen Schwartz und Haas auch Möglichkeiten zur Entzerrung und Beschleunigung des Busverkehrs. "Das Gedränge zu den Stoßzeiten am Amberger Busbahnhof ist problematisch", gab der CSU-Politiker zu bedenken und wünscht sich "versetzte Zeiten des Unterrichtsbeginns" und ein direktes Anfahren der Schulen.

Der Problematik, dass nicht rund um die Uhr überall Linienverkehr gewährleistet werden kann, versucht der ZNAS unter anderem mit dem "Amberger Anruf-Bus" entgegenzuwirken, stellte Haas diesen Ansatz vor. Das Konzept stellt eine Mischung aus Bus und Taxi dar und wird zu dem normalen Tarif Oberpfalz Nord (TON) angeboten.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.