Bayerisches Rotes Kreuz ehrt im Rathaus der Herzogstadt langjährige Blutspender - Nächste ...
Echte Nothelfer für die Mitmenschen

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
24.10.2014
26
0
Blut ist unverzichtbar und unersetzbar, betonte Gerd Geismann, der Vorsitzende des BRK-Kreisverbands, bevor er mit Bürgermeister Michael Göth und dem BRK-Kreisgeschäftsführer Björn Heinrich im Rathaus Bürger der Herzogstadt für 50- und 75-mal Blutspenden mit der Ehrennadel in Gold auszeichnete. Aktuell zeige die grauenhafte Ebola-Epidemie in Afrika, dass Unmengen von Blutkonserven erforderlich seien.

Blutspender würden mit ihrer Bereitschaft, Blut zu spenden, einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leisten. Aktionstermine seien im Kreisverband 1961 eingeführt worden, mittlerweile viermal im Jahr. Bisher hätten sich 5134 Spender registrieren lassen, die sich regelmäßig Blut abnehmen lassen. Heuer wären 846 Personen zur Spende bereit gewesen, 767 nach ärztlicher Untersuchung auch geeignet. Bis heute, so Gerd Geismann, seien in diesem Jahr wieder 50 Erstspender dabei gewesen. Dass Blut etwas ganz besonderes sei, werde dadurch deutlich, dass es trotz aller wissenschaftlicher und medizinischer Fortschritte noch nicht ersetzbar und trotz neuester Behandlungsmethoden unverzichtbar in der Medizin sei. Bürgermeister Michael Göth rechnet es den Blutspendern hoch an, dass sie freiwillig und unentgeltlich zur Spende bereit wären. Blutkonserven werden dauernd dringend gebraucht, sei es bei Operationen oder anderen lebensbedrohlichen Erkrankungen. BRK-Kreisgeschäftsführer Björn Heinrich wies darauf hin, dass es für die Blutspende keine Altersbegrenzung gebe. Wer sich fit fühle und den kurzen Gesundheitscheck vor der Blutspende bestehe, könne bis ins hohe Alter sein Blut zur Verfügung stellen. Die nächste Aktion läuft hier am Montag/Dienstag, 27. und 28. Oktober, im Rotkreuzhaus neben dem St. Anna-Krankenhaus.

50 Blutspenden: Antje Baumann, Thorsten Buchwald, Helmut Eisenhut, Marlis Evgenidis, Peter Fischer, Christine Humbs, Roland Kraus, Volker Lautenschlager, Maria Mauritz, Christian Metzner.

75 Blutspenden: Renate Fischer, Konrad Gradl, Dieter Graf, Marco Kind.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.