Befruchtung statt Konkurrenz

Im "Kultopf" schwimmen schon die besten Zutaten: Georg Leugner-Gradl setzt als Initiator dieser Kooperation von Kulturschaffenden auf enge Zusammenarbeit und gegenseitige Anregungen. Bild: Royer
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
06.03.2015
7
0

Der Auftakt ist gemacht, das Publikum war begeistert. Sebastian Daller hat mit seinen Gstanzln das Capitol erschüttert. Unter dem Dach der Kooperation "Kultopf" wird Kultur gelebt und gefördert. Genau das Richtige für eine Stadt, die das Besondere auf diesem Sektor bietet. Die fünf "Kleindienstleister" setzen sich nun für eine weitere Vernetzung ein.

Sie leben von den Beziehungen und ihrem reichen Erfahrungsschatz: Georg Leugner-Gradl (Steinlinger Balg), Sophie Meier-Rastl (Schrägewerk), Ralph Volkert (Buchladen), Thilo Hierstetter (Capitol) und Wastl Meier (Blechwerkstatt) verstehen sich als lose Gruppe von Kulturschaffenden. Zu ihrer Zusammenarbeit gehört jetzt ganz aktuell auch ein Internetauftritt, mit dem sie sich selbst vorstellen und ihre Veranstaltungen mit den Künstlern präsentieren.

"Wir sind über gemeinsame Ideen und jetzt über das Web verbunden. Zu unseren Angeboten gehören Literatur, Musik, Kunst, Kultur und Kulinarik", erklärt Georg Leugner-Gradl als Initiator der Kooperation, die ihre Feuertaufe im Januar mit Sebastian Daller bestanden hat.

Beste Auswahl

Was Leugner-Gradl als sehr wichtig ansieht, sind gegenseitige Anregungen aller Kulturanbieter sowie künftige Absprachen, um dem Publikum beste Auswahlmöglichkeiten zu geben. Terminüberschneidungen sollten weitestgehend vermieden werden. Fehl am Platz wäre für den versierten Musiker und Instrumentenbauer auch ein Konkurrenzdenken unter den verschiedenen Anbietern: "Wir setzten hier auf Befruchtung, nicht auf Beschädigung." Leugner-Gradl freut sich schon auf den nächsten Termin, wenn am 21. März "Zwirbeldirn" im Capitol ihre Visitenkarte abgeben. Bei dieser Formation spielt übrigens Leugners Kultopf-Kollegin Sophie Meier-Rastl mit.

Tango-Festival

An gleicher Stelle wird am Samstag, 18. April, auch eine Veranstaltung des 8. Oberpfälzer Tango-Festivals über die Bühne gehen. Dazu gehören Workshops rund um den Tango und ein Schnupperkurs Tango-Tanz, Höhepunkte sind sicher der Auftritt eines großen Tango-Orchesters sowie das Duo Fracanapa mit Geigerin Susanne Hofmann und Matias Gonzalez am Bandonion. Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Volkert, im Capitol oder bei Steinlinger Balginstrumente.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.kultopf.de
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.