Beim ZEN herrscht Unklarheit über die Zukunft des Projekts Stromspar-Chek
Keine Langzeitarbeitslosen mehr

Das wird uns im Jahr also auf etwa 800 Euro kommen.
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
14.03.2015
0
0
Die beim Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit (ZEN) errichtete erste öffentliche E-Tankstelle im Landkreis hat in fünf Monaten 1258 Kilowattstunden Strom (kostenlos) abgegeben. "Das wird uns im Jahr also auf etwa 800 Euro kommen", rechnete ZEN-Geschäftsführer Gerhard Kopf vor, als er im Umweltausschuss neue Aspekte aus der Tätigkeit der Ensdorfer Einrichtung präsentierte.

Der Stromspar-Check habe im vergangenen Jahr 149 Haushalten im Landkreis eine jährliche Einsparung von jeweils 132 Euro nur durch die kostenlos ausgegebenen Soforthilfen beschert. Jetzt stünden aber keine Langzeitarbeitslosen mehr zur Verfügung, die sich als Stromspar-Helfer dieser Aufgabe annehmen könnten. Das Netzwerk der Kommunalen Energiebeauftragten soll laut Kopf neu aufleben. Dagegen werde man heuer keine Altbautage mehr veranstalten. Das Thema werde bei anderen Messen ausreichend abgehandelt. "Wir setzen lieber auf ein breites Vortragsprogramm."

Jetzt mit Gutschein

Die Energieberatungen in den Kommunen werde das ZEN nicht mehr in der bisherigen Form anbieten. Die Nachfrage nach diesen Impulsberatungen sei von anfänglich 300 auf zuletzt 75 bis 90 im Jahr zurückgegangen. In Zukunft gebe man Beratungsgutscheine im Wert von 50 Euro aus, die bei einem Energieberater aus dem ZEN-Netzwerk einzulösen seien. "Die Leute können aber trotzdem noch bei uns anrufen, viele Fragen sind ja schon telefonisch zu klären", sagte Kopf.

Für die Förderung von Projekten durch das ZEN im Jahr 2015 bewilligte der Ausschuss 31 000 Euro als Zuschuss. Die größten Posten sind Aktivitäten für Schulen und Kitas (7500 Euro), Aufwandsentschädigungen bei Energieberatungen (5000 Euro) und die Ausbildung der Kommunalen Energiebeauftragten (2000 Euro).
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.