Blanke Waffen galant geführt

Im Fechttraining zu den Knorr-von-Rosenroth-Festspielen verteidigt sich Lisa Blaschke, die Leidenschaft (links), gegen den Angriff des bösen Dahar (Florian Götz, rechts). Bild: cog
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
29.06.2015
22
0

"Und jetzt der Ausfall. Vorsicht mit dem Degen!" Dörte Jensen, Trainerin für Bühnenkampf, studiert mit zwei Akteuren der Knorr-von-Rosenroth-Festspiele eine Kampfszene ein. Schauspielerin Lisa Blaschke, die Leidenschaft in "Die Vermählung Christi mit der Seele oder Glück und Liebe auf Mallorca", verteidigt sich mit blanken Waffen gegen den bösen Dahar.

Dahar wird dargestellt von Florian Götz, einem Baritonsänger aus Leipzig. Götz macht viel Barockmusik und hat auch schon oft in Barockopern mitgewirkt. Dabei hat er auch mit Jörg Meder zusammengearbeitet, dem musikalischen Leiter der hiesigen Festspiele.

Reizvolle Herausforderung

Trotz dieser vielfältigen Erfahrungen mit Alter Musik bietet ihm "Die Vermählung" neue, reizvolle Herausforderungen. In der Oper arbeitet er immer ausschließlich mit Sängern, während er hier mit professionellen Schauspielern auf der Bühne steht. Hinzu kommt, dass Dahar eine Schauspielerrolle ist.

Außerdem wird Götz aber als Sänger in unterschiedlichen Rollen agieren. "Das sind vier unterschiedliche Charaktere, die unterschiedlich gestaltet werden müssen", freut sich Götz, "das ist sehr spannend." Er genießt seinen Aufenthalt in der Herzogstadt: "Es ist einfach wunderbar, in dieser malerischen Kulisse drei Wochen arbeiten zu können." Außerdem spielt auch seine Frau Karina Schoenbeck, eine Mezzosopranistin, bei den Festspielen mit, und beide genießen das gemeinsame Engagement in dieser schönen Umgebung. Dann gelingt es Dahar, die Leidenschaft zu entwaffnen. Er packt sie, aber sie verpasst ihm eine schallende Backpfeife. Blaschke probiert unter Jensens Anleitung aus, wie genau sie ihren Arm führen muss, damit alle Zuschauer die Ohrfeige sehen, Götz aber nicht verletzt wird.

Schließlich sitzt jede Bewegung. Blaschke haut zu, es klatscht, Götz' Kopf wird zur Seite geschleudert. Dann lächelt er die Trainerin an. Man hat den Schlag gesehen, dabei hat Blaschkes Hand Götz gar nicht berührt. Die Knorr-von-Rosenroth-Festspiele bieten noch mehr dramatische Szenen. Das Stück "Die Vermählung Christi mit der Seele oder Glück und Liebe auf Mallorca" wird vom 10. bis 19. Juli im Schlosshof aufgeführt. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Info im Rathaus sowie bei den Buchhandlungen Dorner und Volkert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.