Brillen für die Kinderhilfe

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
15.01.2015
5
0
Die politische und soziale Lage in Afghanistan und Pakistan hat sich im vergangenen Jahr nicht zum Besseren gewendet. Unstabile Machtstrukturen auf allen Ebenen, eine hohe Kriminalitätsrate, ausufernde Korruption und explodierende Preise für Grundnahrungsmittel erschweren das Leben der einfachen Menschen in diesen Ländern. Das Durchschnittseinkommen der Großfamilien beträgt noch immer nur etwa zwei Euro am Tag, heißt es in einer Pressemitteilung der Familie Erös aus Mintraching, die mit ihrer Kinderhilfe bei diesen Defiziten alltagspraktisch ansetzt.

Mit geringen Mitteln sei beispielsweise die Verteilung von Lebensmittel-Paketen an die Kinder besonders betroffener Familien ausgeweitet worden. Oder initiierte Schneiderinnen-Klassen würden produzierte Schulbekleidung kostenlos an Schulanfängerinnen abgeben, um besonders Mädchen eine Zukunft zu erschließen. Vor zwei Jahren haben der Schnaittenbacher Augenoptikermeister Markus Grünwald und der SPD-Landtagsabgeordnete Reinhold Strobl schon einmal eine Sammelaktion für Brillen gestartet, um die Kinderhilfe zu unterstützen.

Bis Juli läuft nun eine erneute Kampagne. Gebrauchte Brillen können bei Grünwald (Rosenbühlstraße 2) und Strobl (Birkenweg 33) in Schnaittenbach abgegeben werden, um sie dann überprüft an die Familie Erös (www.kinderhilfe-afghanistan.de) weiterzureichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.