Brisantes Duell vorprogrammiert

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
11.09.2015
0
0
(häs) Die Sulzbacher Handballerinnen haben es zum Saisonauftakt gleich mit einem unangenehmen Gegner zu tun. Gegen den TV Helmbrechts lieferte man sich bereits in den vergangenen Jahren immer brisante Duelle und so fiebern die Herzogstädterinnen ihrem ersten Spiel am Samstag, 12. September, um 16.30 Uhr (Krötenseehalle) entgegen.

Nach einer langen Vorbereitung wird sich zeigen, ob die Mannschaft bereit für die dritte Landesliga-Saison ist. In den Halleneinheiten konnte aus verschiedenen Gründen nur selten mit einem vollständigen Kader trainiert werden. Da machte sich in den Vorbereitungsspielen stark bemerkbar, dass die Mannschaft noch nicht optimal eingespielt ist. Deshalb wurde in den letzten Trainingseinheiten intensiv an den Spielzügen und Laufwegen gearbeitet.

Personell hat sich die Sulzbacher Mannschaft vor allem im rechten Rückraum verändert. Mit Nicole Schiegerl und Melli Kopp kommen zwei bekannte Gesichter zurück ins Team. Außerdem werden einige Jugendspielerinnen den ein oder anderen Einsatz haben. Verzichten muss man wiederum auf Tanja Frisch, die vorerst kürzer treten musste.

Auch Kreisläuferin Krissi Steiner wird der Mannschaft aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen. Franzi Mutzbauer und Anki Luber haben sich ins Ausland verabschiedet und stoßen erst wieder im Laufe der Saison dazu. Trainiert wird die Mannschaft weiter von Fips Scharnowell und Martin Müller.

Gegen den TV Helmbrechts wird die Unterstützung des Heimpublikum auf jeden Fall benötigt, und wer die Begegnungen der vergangenen Saison noch in Erinnerung hat, wird sich schon auf ein spannendes und hart umkämpftes Spiel freuen.

HC Sulzbach: Schultz (Tor); Macarei, Lisa Steiner, Wagner, Nicole Schiegerl, Kopp, Pöllath, Häckl, Himmerer, Luber, Schramm.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.