Büfett und Musik die Schlager beim BRK-Weinfest
Voll abgefeiert

Ein Prosit mit erlesenen Rebensäften auf das Rotkreuz-Weinfest. Bild: dlu
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
22.10.2014
6
0
Zünftig, saugut und sehr süffig! So das Resümee des BRK-Weinfestes. Auch in diesem Jahr gestalteten fleißige Hände die Fahrzeuggarage der BRK-Rettungswache geschmackvoll zu einem Festsaal um. Die Stahlträger ummantelt mit Binsengewächsen, die Tische dekoriert mit Herbstaccessoires und echte Weinfässer als Stehtische.

Spanferkel statt Feinkost

Und dann gab's ja auch noch eine Weinauswahl die keine Wünsche offen ließ. Das Ganze abgerundet durch einen freundlichen Service. Erwin Gräml, Bereitschaftsleiter der Rotkreuz-Bereitschaft eröffnete das Weinfest mit einer kurzen Ansprache und freute sich, unter den zahlreichen Gästen auch Stadtrat Joachim Bender (SPD) begrüßen zu dürfen.

Werden üblicher Weise zum Wein kleine Desserts und Spießchen gereicht, sucht man solche "Feinkost" beim BRK vergeblich. "Wir haben in den vergangenen Jahren schon so einiges probiert.", scherzte Gräml und ließ den Blick über das üppige Büfett wandern, "Aber die Leute wollen keine Traubenobstspieße und kleine Häppchen zum Wein, die meisten wollen alle Spanferkel vom Paul!".

Dieses Jahr gab es davon sogar zwei und dazu noch Gyrossuppe, diverse Brote, Zwiebelkuchen und allerlei Salate. Das Küchenteam bekam fachkräftige Unterstützung von der Amberger BRK-Bereitschaft (Schnelleinsatzgruppe Versorgung), die ebenfalls fleißig mitarbeitete.

Die musikalische Gestaltung lag bei der Band "Timeless", die den Gästen so richtig einheizte. Mit ihrem Repertoire aus den 80ern, 90ern und aktuellen Chart-Hits lockten sie Jung und Alt auf die Tanzfläche. Als Alternative zum Rebensaft konnte man in der Bar auch zu Cocktails und "Boom Shots" greifen. Gefeiert und getanzt wurde bis in die späte Nacht. Der unentgeltliche Heimfahrservice des BRK garantierte nämlich eine "führerscheinfreundliche" Rückfahrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.