Bürgerversammlung im Feuerwehrhaus bringt einige Anträge auf den Weg
Von Straßenschäden bis WC

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
22.10.2015
1
0
Neben der Vorstellung des Städtebaulichen Entwicklungs- und Sanierungskonzepts für die Ortsmitte Rosenberg (SRZ berichtete) brachte die Bürgerversammlung verschiedene Anträge auf den Weg.

Georg Rubenbauer beantragte, die Schäden bei der Gemeindeverbindungsstraße von Sulzbach-Rosenberg über Seidersberg nach Kleinfalz dauerhaft zu beseitigen. Die jährliche Aufschotterung des Straßenrands sei zwecklos, da der Schotter sehr bald im Straßengraben lande. Das Stadtbauamt soll deshalb die Angelegenheit begutachten.

Hermann Ganserer erkundigte sich, ob es bezüglich des Schwerlastverkehrs im Industriegebiet Unterschwaig eine Regelung gibt. Er wollte zudem wissen, ob in Rosenberg ein öffentliches WC existiert und wenn nicht, ob auf diesem Gebiet auf längere Sicht eine solche Einrichtung geplant sei. In einem dritten schriftlichen Antrag sprach sich Hermann Kasper für ein Café in Rosenberg aus, das unter Umständen im ehemaligen Gasthaus Zur Waage untergebracht werden könnte. Allen Anträgen stimmte die Bürgerversammlung zu.

Mündliche Anträge beinhalteten das Zuparken in der Breitenbrunner Straße Richtung Max-Planck-Straße, die technische Situation des Mutter-Kind-Brunnens und den Schwerlastverkehr, der über die Europastraße geleitet werden sollte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.