Bunter Landkreis

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
26.10.2014
0
0

Für Vielfalt steht der Landkreis ebenso wie seine Obst- und Gartenbauer. Das beweisen beide nicht zuletzt in vielen Aktionen wie Ausstellungen und Wettbewerben.

Als großen Erfolg und auch als Impuls für Gartenbauer wertete Michaela Basler, Leiterin der Kreisfachberatung am Landratsamt, die Ausstellung "Iss bunt - Gesundheit aus dem Garten". Die Aktion verdeutlichte vor fünf Wochen die oft unbekannte heimische Gemüsevielfalt.

Vorzüge herausgestellt

In der Herbstversammlung des Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege in Schnaittenbach zeigte sich Basler angetan von den Ergebnissen des Kreiswettbewerbs "Unsere dorfgerechte Kapelle" und des Bezirksentscheids zum 25. Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden". Die Ausstellung "Iss bunt - Gesundheit aus dem Garten" fand nach Worten Baslers reges Interesse bei den Hobbygärtnern. Unterstützt wurde die Aktion nicht nur vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, das die Räume dafür zur Verfügung stellte, sondern auch vom Stadtverband der Amberger Kleingärtner.

Dadurch sei es möglich gewesen, eine bunte Auswahl vor Augen zu führen. Ein Anliegen der Organisatoren war laut Basler auch, die Vorzüge selbst erzeugten Gemüses gegenüber Waren aus den Supermärkten zu verdeutlichen.

Der Einschätzung Baslers zur Zielrichtung der Ausstellung stimmte Leitender Landwirtschaftsdirektor Willibald Götz zu. "Wir konnten mit unseren Studierenden der Abteilung Hauswirtschaft auch etwas dazu beitragen und davon profitieren", versicherte er. Er ermunterte den Kreisverband zu einer Neuauflage in zwei Jahren. Michaela Basler freute sich, bei der Herbstversammlung zwei Ausweise nach bestandener Gartenpflegerausbildung an Elisabeth Steger-Piehl vom OGV Schmidtstadt und an Manfred Hiller vom OGV Ehenfeld aushändigen zu dürfen. Ein Wort des Dankes richtete Basler an Helga Zimmermann, die auch nach ihrem Rücktritt vom Amt der Kreisvorsitzenden und der Übernahme des Vorsitzes durch Landrat Richard Reisinger großes Engagement zeige. Wegen Erkrankung Reisingers führte sie im Schnaittenbach Vitusheim routiniert wie immer durch die Tagesordnung.

Zuschüsse vergeben

Viel Beifall gab es auch, als sie Willi Meier vom örtlichen Obst- und Gartenbauverein für den wunderbaren Saalschmuck lobte, ihm gleichzeitig aber auch zum 50. Gründungsjubiläum seines Vereins, zu Meiers 40-jähriger Vorstandstätigkeit und zum 20-jährigen Bestehen des Kräutergartens gratulierte. Eine angenehme Aufgabe war es für Kreiskassier Roland Maier, insgesamt 4522,50 Euro an Vereinszuschüssen zu vergeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.