C-Jugend der JSG Amberg-Sulzbach im Finalturnier
Weiter auf Kurs

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
05.05.2015
1
0
Die Handball-C-Jugend der Jugend-Spielgemeinschaft Amberg-Sulzbach nahm auch die zweite Hürde und erreichte die letzte Runde der Landesliga-Qualifikation, die dann in zwei Wochen ausgetragen wird. Beim Qualifikationsturnier in der Sulzbacher Krötenseehalle belegte sie mit 4:2 Punkten Platz zwei hinter dem TSV Lohr (5:1).

Grundstein für den Erfolg in der Auftaktpartie gegen den TSV Feucht war die konsequente Abwehrleistung des Teams der Trainer Stefan Sehnke und Gerd Steiner. Die JSG legte ein 5:1 vor. Ein Bruch im Spiel drohte nach einer Schulterverletzung von Christoph Eimer. Mit einem überragenden Elias Lay im Tor und einer tolle Mannschaftsleistung schraubten die Gastgeber ihre Führung bis zur Pause auf 10:4. Im zweiten Durchgang schloss Adrian Falk einige sehenswerte Kombinationen aus dem Rückraum sicher ab. Die Abwehr ließ gerade einmal drei weitere Tore der Feuchter zu. Endstand: 19:7 für Amberg-Sulzbach resultierte. Anschließend trafen mit dem TSV Lohr und der JSG Amberg-Sulzbach die beiden vermeintlich stärksten Teams des Turniers aufeinander. Die Abwehrreihen dominierten die Partie, in der Lohr zur Halbzeit mit 4:3 führte. Einige Innenpfosten-Treffer der Gatsgeber verhalfen im zweiten Abschnitt der glücklicheren Mannschaft zum Sieg: 8:7 für TSV Lohr.

Wer den zweiten Startplatz für das dritte Qualifikationsturnier neben dem TSV Lohr bekommen würde, entschied sich im letzten Spiel des Tages. Die JSG begann gegen die TG Würzburg hochkonzentriert. Spielmacher Simon Sehnke setzte seine Mitspieler ein ums andere Mal gut in Szene setzte, oder vollstreckte selbst zur beruhigenden 6:0-Führung. Zur Pause stand es 12:5. In der zweiten Hälfte war Torhüter Paul Schiller der Garant für den JSG-Erfolg.

JSG Amberg-Sulzbach: Tor: Lay (3 Siebenmeter gehalten), Schiller. Feld: Stiegler (15/5), Falk (7), Eimer, Sehnke (5), Dirksen, Sommer (4), Eichenmüller, Kammerl (2), Motus (1).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.