CSU: Stehen vor bildungspolitischen Herausforderungen
"Nicht zu Lasten der Pädagogik sparen"

Kultusstaatssekretär Georg Eisenreich (Zweiter von links) nahm die Anregungen des CSU-Arbeitskreisvorsitzenden Dr. Horst Pongratz (Zweiter von rechts) mit nach München. Landtagsabgeordneter Dr. Harald Schwartz (rechts) und Landrat Richard Reisinger (links) freuen sich, dass Eisenreich 2016 wieder in die Region kommen will. Bild: eys
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
03.11.2015
17
0
Auf Vermittlung des Landtagsabgeordneten Dr. Harald Schwartz übergab die CSU Anregungen an Kultusstaatssekretär Georg Eisenreich. "Nicht nur im Landkreis, sondern bayernweit stehen wir vor bildungspolitischen Herausforderungen", sagte Dr. Horst Pongratz, Vorsitzender des CSU-Arbeitskreises Schule, Bildung, Sport.

Pongratz nannte unter anderem die Ausbildung der Fachkräfte im Erziehungsbereich. Dabei stehe insbesondere die Finanzierung der Ausbildung im Mittelpunkt. Um Unterstützung bat Pongratz für die Etablierung einer Ausbildungsrichtung "Gesundheit" an der Beruflichen Oberschule Amberg. Als weiteres Kernanliegen führte der Arbeitskreis-Vorsitzende die Nachbesetzung freiwerdener Lehrerstellen an. "Die Notwendigkeit zu sparen, darf nicht zu Lasten der Pädagogik gehen."

Ein weiteres Thema war die Beschulung junger Asylbewerber. Da manche von ihnen einen höheren Bedarf hätten als andere, sollte das laufende Projekt "Perspektive Beruf für Asylbewerber und Flüchtlinge" um eine vollzeitschulische Berufsausbildung für leistungsstarke jugendliche Asylbewerber ergänzt werden, erläuterte er.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.