Da geht mehr

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
19.06.2015
1
0

8924 Kilometer haben sie vor einem Jahr geschafft. Heuer machen sich die Kinder der Pestalozzi- und der Jahnschule sowie aus vier Amberger Schulen wieder auf den Weg. Vielleicht geht ja dieses Mal noch etwas mehr.

An der Aktion Kilometerkönig beteiligen sich die Sulzbach-Rosenberger Grundschulen sowie die Amberger Barbara-, Dreifaltigkeits- und Max-Josef-Schule sowie die Volksschule Ammersricht. Unterstützung bekommen sie von den Stadtwerken Amberg und Sulzbach-Rosenberg, dem Elternbeirat, dem Amberger Bündnis für Familien und der Politik. Ihre Vertreter hatten sich in der Sporthalle der Pestalozzischule versammelt.

"Ihr seid in vier Jahren über 50 000 Kilometer gelaufen. Das ist mehr als der Erdumfang", wandte sich Bürgermeister Michael Göth an die Schüler. "Dabei haben fast 2000 Kinder teilgenommen und jeweils knapp 27 Kilometer zurückgelegt." Er wünschte ihnen, dass sie auch heuer wieder viele Kilometer für den Wettbewerb schaffen. Denn es gehe nicht nur um den Kilometerkönig: "Auch die Umwelt und eure Gesundheit gewinnen!"

Riesenleistungen, meinte Dr. Harald Knerer-Brütting, der Referent für Jugend, Senioren und Soziales der Stadt Amberg, würden von den Mädchen und Jungen nicht erwartet. "Aber ihr werdet sehen, es macht Spaß, sich auch bei Regen zu bewegen und die Natur zu erleben."

Rosalia Wendl, die Leiterin des Ordnungsamts der Herzogstadt, dankte den Lehrkräften für ihr Engagement. Sie betonte, wie wichtig es ist, dass die Eltern Vertrauen haben und ihr Kind den Schulweg zu Fuß machen lassen. Entscheidend sei, dass die Kinder nicht mit dem Auto bis vor die Tür gebracht werden. "Wir bemühen uns, die Gefahrenstellen zu entschärfen", sagte sie, das sei aber nicht immer möglich, weil zum Beispiel durch Baustellen immer wieder neue kritische Punkte hinzukommen.

Der Schulchor unter der Leitung von Sylvia Schulz lockerte die Veranstaltung mit fröhlichen Liedern auf, außerdem zeigte die Schulspielgruppe das lustige Stück "Hase und Igel - die Revanche". Alle Tiere des Waldes sind einbezogen, als Igel und Hase ihren berühmten Wettlauf wiederholen. Wieder gewinnt der Igel, und auch diesmal sind seine Methoden pfiffig, aber unfair.

Mit dem Schulsong und einer Rakete eröffneten die Kinder die Aktion. Steindl schloss zufrieden: "Der Kilometerkönig ist erfolgreich gestartet!"
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.