Den Nullpunkt stets im Blick

Eine von 20 Glatteismeldeanlagen steht bei Hainstetten. Hier führt die Staatsstraße 2399 auf etwa 600 Höhenmetern über den Buchberg. Bild: upl
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
14.10.2015
5
0

Was ragt da am Straßenrand in die Höhe? An mehreren Stellen im Landkreis haben Arbeiter Masten mit Messgeräten installiert. Wenn sich die Temperaturen dem Gefrierpunkt nähern, schlägt ihre Stunde.

"Werden wir jetzt ausgespäht?" Manch Autofahrer befürchtete schon, er werde auf dem Weg zur Arbeit videoüberwacht, doch Bauoberrat Stefan Noll vom Staatlichen Bauamt kann Entwarnung geben. Bei den etwa drei Meter hohen Masten mit den Kameras und Sensoren handelt es sich um sogenannte Glatteismeldeanlagen (GMA). 20 stehen mittlerweile im Zuständigkeitsbereich des Bauamtes - unter anderem an der B 85 bei Edelsfeld, bei Pittersberg, an der B 299 im Hessenreuther Wald, an der Staatsstraße zwischen Hirschau und Kohlberg sowie zwischen Freudenberg und Kemnath am Buchberg.

"Wir haben uns exponierte Stellen in höheren Lagen ausgesucht", erklärt Noll. Die Anlagen liefern ein umfassendes Bild über den witterungsbedingten Zustand der Fahrbahnoberfläche: Straßen- und Lufttemperatur, Tau- und Gefrierpunkt, Temperatur in der Erde, Feuchtigkeit und Salzkonzentration auf der Straße, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Niederschlagstyp und -menge, Windrichtung und -geschwindigkeit und zur Abrundung des Gesamteindruckes ein Videobild der Straße.

"Mit diesen Anlagen können wir den Winterdienst optimieren", erklärt Noll. Nach wie vor gebe es die sogenannten Späherfahrten der Straßenmeistereien. Mitarbeiter rücken bei entsprechenden Wetterlagen zu den höher gelegenen Straßenabschnitten aus, um den Zustand der Fahrbahnoberfläche zu testen. "Die neuen Anlagen lassen nun auch die für uns wichtigeren kleinräumige Prognosen zum witterungsbedingten Fahrbahnzustand im Winter zu. Sie liefern insoweit detaillierte Anhaltspunkte für den richtigen Zeitpunkt des jeweiligen Streu-Einsatzes und für die erforderlichen Streu-Mengen." Letztlich unterschieden sich die Daten-Masten an den Staats- und Bundesstraßen kaum von denen, die auf Flugplätzen für den gleichen Zweck eingesetzt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.