Der Heilige Franz von Assisi steht im Mittelpunkt des LeA-Begegnungsnachmittags
Ein Vorbild für den Papst

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
25.04.2015
0
0
Auf Einladung der Katholischen Erwachsenenbildung Amberg-Sulzbach kamen über 100 Teilnehmer der LeA-Kurse aus 14 Gruppen in der Stadt Amberg sowie dem Landkreis im Pfarrsaal Ammersricht zum jährlichen Begegnungsnachmittag zusammen: aus Amberg, Sulzbach-Rosenberg, Hahnbach, Ehenfeld, Hirschau, Freihung, Gebenbach, Rieden, Schnaittenbach, und Paulsdorf.

Die Teilnehmer bereiten sich in den Kursen "Lebensqualität fürs Alter" (LeA) geistig, körperlich und seelisch aufs Alter vor beziehungsweise halten sich im Alter fit. Hans Bauer (KEB) begrüßte als Referenten den früheren Kümmersbrucker Pfarrer Helmut Süß (jetzt Ruheständler in Eschenbach).

Sein Bildervortrag über Assisi und das Leben und Wirken des Heiligen Franz von Assisi lieferte viele neue Eindrücke und Impulse. Süß bezog sich ganz aktuell auf Papst Franziskus, der bewusst diesen Namen wählte. Seine Haltung sei eine Option für die Armen, sein Auftreten einfach und demütig. Nach einer Kaffeerunde mit Kuchen, den die Teilnehmer selbst mitgebracht hatten, lockerte ein gemeinsamer Sitztanz die Runde auf. Beim Abschluss in der Kirche St. Konrad stellte Pfarrer Michael Jakob kurz die neue Sandtner-Orgel vor. Auf ihr gab Organist Christian Farnbauer ein kleines Konzert.

Im Herbst beginnen wieder die neuen LeA-Kurse. Pfarreien und Interessierte können sich bei der KEB (09621/47 55 20) informieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.