Der Tod steht im Stundenplan

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
10.12.2014
0
0
Sterben, Tod und Trauer gehören zu dieser Welt. Das wissen die Schüler des Herzog-Christian-August-Gymnasiums nicht nur aus dem Religionsunterricht. Trotzdem war der Besuch beim Beerdigungsinstitut Haimerl-Rösl, der für die 10. Klassen jetzt auf dem Stundenplan stand, nicht ganz einfach. In Süß diskutierten unter anderem Hans Rösl, Inhaber des Instituts Haimerl-Rösl, Pfarrer Johannes Kiefmann, Diakon Richard Sellmayer und Gerhard Büttner vom Krematorium Hohenburg mit den Schülern über dieses schwierige Thema.

Auch das Sarglager durften die Gymnasiasten inspizieren. Ganz still wurden sie in der Pathologie, wo auf einem Steintisch die Toten zurechtgemacht und angekleidet werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.