Die schönsten Seiten Mährens

Eisgrub, das vielleicht schönste Schloss Tschechiens, mit wunderbaren Schnitzereien und einem barocken Garten stand auf dem Reiseprogramm der Maxhütte-Pensionisten. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
03.07.2015
0
0
Vier Tage zog es die Mitglieder des Pensionistenbundes der Maxhütte in die Ferne: Mähren und die drittgrößte Stadt Tschechiens, Brünn, waren das Ziel. Der Bus mit dem zuverlässigen Reiseleiter Hans Feicht erreichte es über einen Zwischenstopp in der Unesco-Weltkulturerbe-Stadt Telc mit dem Renaissance-Schloss. Die Stadt- und Schlossführungen in Brünn mündeten in einem Folkloreabend im Gewölbekeller. Das Schloss Eisgrub stand ebenso auf dem Programm wie die Macocha-Schlucht und das Innenleben der Punkva-Höhle mit einer unterirdischen Bootsfahrt. Begeisterung herrschte bei allen angesichts der eindrucksvollen Tropfsteingebilde. Das barocke Schloss Nikolsburg und der Kuppelbau der Sebastianskirche grüßten vom Heiligen Berg. Die Heimfahrt krönte noch eine Besichtigung in Pilsen, der Kulturhauptstadt Europas.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.