Disziplin und Fleiß gefordert

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
20.10.2015
11
0

Klartext sprach in der Mitgliederversammlung der Jugendfördergemeinschaft Herzogstadt deren Kassier, Kurt Hösl. Ihm lag sehr am Herzen, den Jugendlichen bewusst zu machen, was Trainer und Betreuer mehrmals die Woche für ihre Schützlinge leisten und wie viel Zeit sie dafür aufbringen. Als Dank dafür sollten die Fußballer regen Trainingsfleiß und Disziplin zeigen.

Gut besucht war die Veranstaltung im Sportheim des SV Loderhof/Sulzbach. Vorsitzender Gerald Schirmer freute sich, dass viele Jugendfußballer mit ihren Trainern ihre Zeit opferten und interessiert bei der Sache waren. Er begrüßte Bürgermeister Michael Göth sowie von den Stammvereinen Joachim Bender (Vorsitzender SV Loderhof/Sulzbach) und Roland Stobbe (2. Vorsitzender SV Kauerhof). Danach gab Schirmer einen Überblick auf das Geschäftsjahr, insbesondere zu den Aktivitäten außerhalb des Fußballgeschehens, um Abschlussfahrten oder auch Weihnachtsfeiern zu finanzieren. Die Taubenmärkte hätten sich großer Beliebtheit erfreut und auch der Weihnachtsmarkt, der 2014 erstmals stattfand, sei gut angekommen.

Die JFG befindet sich bereits in der sechsten Saison. Kassier Kurt Hösl stellte in seinem Bericht klar, dass weiterhin gut gewirtschaftet werden muss, um den laufenden Spielbetrieb zu gewährleisten.

Jo Pickel berichtete über die sieben Mannschaften, die sich im Punktspielbetrieb befinden. Roland Maul ist neuer Trainer bei der D 1. Die Mannschaft ist nach Startschwierigkeiten nun auf einem guten Weg. D 2 und D 3 werden von Dieter Sperber und Robert Kreitlein trainiert.

Alfred Glashauser und Tom Weisenberger sind die für C 1 in der Kreisliga verantwortlich. Die Mannschaft steht zur Zeit auf Platz drei nach vier Siegen und einer Niederlage. Die C 2, die im Moment auf Platz eins liegt, wird von Heiner Hartmann und Reinhold Roth trainiert. Michael Tilgen kümmert sich um die B-Jugend, die ebenfalls in der Kreisliga spielt. Unterstützt wird er von Stefan Hubmann und Thomas Zieger. Sorgenkind war die A-Jugend, für die auch nach intensiver Suche kein Trainer gefunden wurde. Hier gelte ein besonderer Dank Alfred Glashauser, der zu seiner C1 auch noch die A-Jugend trainiert. Momentan belegt diese Rang sechs in der Gruppe.

Nach dem Jugendbericht freute sich Schirmer über einen neuen Schiedsrichter, der für die JFG tätig ist: Timo Roth, der im Tor der C-Jugend steht, hat die Prüfung erfolgreich bestanden und wird ab sofort für die JFG pfeifen. Am Ende wurde Uli Mignon verabschiedet, die seit der JFG-Gründung dabei ist und als 2. Schriftführerin fungierte. Christine Pilhofer wurde einstimmig zur Nachfolgerin gewählt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.