Dr. Norbert Schäffer neuer Vorsitzender des Landesbundes für Vogelschutz
"Mehr in Richtung Naturschutz machen"

Der neue Vorsitzende des Landesbundes für Vogelschutz, Dr. Norbert Schäffer (rechts), besuchte Bürgermeister Michael Göth. Bild: Royer
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
29.12.2014
2
0

Naturschutz versteht Dr. Norbert Schäffer als Lebensaufgabe. Bei der Landesdelegiertenkonferenz des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) im Oktober kürte ihn die Versammlung im Amberger ACC zum neuen Vorsitzenden. Auf Einladung von Bürgermeister Michael Göth kam der gebürtige Sulzbach-Rosenberger quasi zum Antrittsbesuch ins Rathaus der Herzogstadt.

Nach fast vier Jahren in Polen und 19 Jahren in England freut sich der Diplom-Biologe nun auf seine Arbeit in Bayern an der Spitze des 75 000 Mitglieder zählenden Landesbundes. Seit 1. Dezember ist Norbert Schäffer (50) hauptamtlich am LBV-Stammsitz in Hilpoltstein beschäftigt. Er ist außerdem Chefredakteur der Fachzeitschrift "Der Falke", Vizepräsident des Deutschen Rates für Vogelschutz und Mitglied im Naturschutzbeirat des Bayerischen Umweltministeriums.

Im Gespräch mit dem Stadtoberhaupt erinnerte der Gast, der in den letzten Jahren für die britische Royal Society for the Protection of Birds arbeitete - dort leite er die Abteilung für internationale Naturschutzpolitik und Artenschutzprojekte - an seine Anfänge in den 1980er Jahren in Sulzbach-Rosenberg. LBV-Kreisvorsitzender Hans Metz habe ihn damals für Naturschutzarbeit begeistern können.

Schäffer versprach, regelmäßig in die Herzogstadt zu kommen. Er könne sich vorstellen, auch im Stadtgebiet weitere Artenschutzprojekte auf den Weg zu bringen. "Jeder von uns sollte ein bisschen mehr in Richtung Naturschutz machen".
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.