Dreitägiges Landesfinale des Wirtschaftsplanspiels "Beachmanager" heuer in der ...
Wassersport in der Gewinnzone

Die Mittelschule "Holderhecke" aus Bergrheinfeld mit "SurfUniverse" (Mitte) ist Bayerns bester Beachmanager, Platz zwei und drei gingen an die Mittelschule Friedberg mit "PoseidonSport" (links daneben) sowie die Montessori-Schule Wertingen mit "Beachdream" (rechts daneben). Melanie Erlebach vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (mit Surfbrett), Sponsor Hermann Brandl (links), Schulamtsdirektor Peter Junge (rechts) und Schulleiter Peter Danninger (Zweiter von rechts) freuten sich mit den Gewinnern. Bi
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
31.03.2015
11
0
"Wer wird Bayerns bester Beachmanager?" hieß es beim Landesfinale in Sulzbach-Rosenberg. Bereits zum fünften Mal konnten bayerische Mittelschüler beim gleichnamigen Wirtschaftsplanspiel Einfallsreichtum und unternehmerisches Können als Geschäftsführer eines virtuellen Wassersportcenters unter Beweis stellen.

Am Wettbewerb beteiligten sich mehr als 180 Schüler. In fünf virtuellen Planspielrunden mit einem externen Spielleiter traten insgesamt 57 Unternehmerteams gegeneinander an. Die zehn Besten der Internetrunde in ganz Bayern qualifizierten sich für das dreitägige Landesfinale, das in diesem Jahr an der Krötensee-Mittelschule ablief. In einer dreitägigen Präsenzrunde mussten die Finalisten ihr Wassersportcenter in die Gewinnzone bringen und das Betriebsergebnis durch präzise Kalkulation, gekonntes Marketing, umsichtige Personalpolitik, mutige unternehmerische Entscheidungen maximieren.

Gute Plätze erreicht

Darüber hinaus präsentierten die Jungunternehmer ihre Firmen vor Publikum und stellten sich dem Urteil einer Experten-Jury. Sieger des fünften bayernweiten Planspielwettbewerbs der Bundesarbeitsgemeinschaft Schulewirtschaft wurde die Mittelschule "Holderhecke" aus Bergrheinfeld mit ihrem Unternehmen "SurfUniverse", Platz zwei und drei gingen an die Mittelschule Friedberg mit "PoseidonSport" sowie die Montessori-Schule Wertingen mit "Beachdream".

Das "Surf-n-Sail"-Team aus Sulzbach-Rosenberg belegte bei der Unternehmenspräsentation den dritten Platz; im Gesamtklassement erreichte die Krötensee-Schüler Rang fünf. "Auch wenn wir dieses Jahr nicht auf dem Siegertreppchen stehen, nehmen unsere Schüler viele Erfahrungen mit, die ihnen in ihrem späteren Leben noch hilfreich sein werden", so Lehrer Jürgen Knahn.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.