"Eine feste Zufluchtsburg"

Fast alle Gemeinden des evangelischen Dekanats waren im Chor beim gesungenen Abendlob vertreten. Bild: cog
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
08.11.2014
0
0

Sopran, Alt, Tenor, Bass: Über 100 Sänger aus fast allen Gemeinden des evangelischen Dekanats Sulzbach-Rosenberg kamen in der Christuskirche zusammen. Sie feierten auf ganz neue Art ein gemeinsames Abendlob.

Der große Chor vereinigte Männer und Frauen, Jugendliche und Senioren, evangelische und katholische Christen. Es war spürbar, dass Musik und Glaube die Menschen verbinden können, und Musik, die vom Glauben getragen wird, wie auch Glaube, der sich durch Musik ausdrückt, haben eine besonders starke vereinigende Kraft.

Dekanatskantorin Kerstin Schatz dirigierte die Sänger vom Altarraum aus, während ihr Kollege Gerd Hennecke mit dem Sulzbacher Posaunenchor auf der Empore stand und die Sänger auf der Orgel begleitete. Die Sänger erfüllten die große, gut besuchte Kirche mit Wohlklang. Der Abend machte deutlich, wie die Reformation vom Lied geprägt und wie das reformatorische Gedankengut im Lied verbreitet wurde. Durch den "Evensong" zog sich als ein roter Faden Luthers Choral "Ein feste Burg ist unser Gott", den die Sänger mit wunderbar vollem Chorklang zum Leuchten brachten. Dieses Lied, führte Dekan Karlhermann Schötz aus, sei die Hymne der Reformation. Für Luther war die Bibel wichtiger als weltliche und geistliche Macht. Dabei wusste er sehr wohl, dass Protestieren lebensgefährlich sein kann. Der Tod war später das Schicksal vieler Protestanten.

Mächtiger Dankpsalm

Heute ergehe es anderen so, stellte der Dekan fest. Immer mehr Menschen kämen nach Deutschland, um der barbarischen Gewalt islamistischer Fanatiker zu entgehen. "Hier erleben sie Hilfe und freundliche Aufnahme. Für sie ist Deutschland eine feste Burg, eine Zufluchtsburg!" Hennecke schloss das Abendlob mit Regers mächtigem "Dankpsalm für Orgel". Darin stimmten Bläser und Sänger mit "Lobet den Herren" ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.