Einige inklusive Angebote in der Erwachsenenbildung: UN-Konvention umsetzen
Kurse für alle Menschen

Das Wundernetz-Team der Katholischen Erwachsenenbildung und des Evangelischen Bildungswerks: Menschen mit Handicap bieten auch selbst Kurse als Assistenten an. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
03.09.2015
6
0
Inklusive Kurse bieten Evangelisches Bildungswerk, Katholische Erwachsenenbildung und die Volkshochschulen der Stadt Amberg und des Landkreises an.

Dies ist ein wichtiger Schritt zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention: Menschen mit Handicap sollen gleichberechtigt und selbstbestimmt an Bildung, Kultur und allen gesellschaftlichen Bereichen teilnehmen können. Das Inklusionsprojekt "Gemeinsam unterwegs - das Wundernetz" hat nach eigenen Angaben neun Weiterbildungskurse entwickelt. Die Arbeitsgruppen mit Menschen mit und ohne Handicap tüftelten seit Monaten an der barrierefreien Umsetzung von Kursen für alle Menschen. Texte und Anmeldeformulare wurden in leichte Sprache übertragen und mit aussagekräftigen Bildsymbolen und Fotos versehen. Das Wundernetz-Symbol in allen Programmen weise für alle erkennbar auf diese Angebote hin.

Einige Dozenten bereiteten sich intensiv auf die neuen Anforderungen vor. Bei einer ausreichenden Nachfrage könnten einige Angebote dauerhaft ins Programm aufgenommen werden, so Maja Berendes vom EBW. Wie sie erklärt, kann bei manchen Kursen ein Gebärdendolmetscher angemeldet werden. Beim KEB-Trommelkurs für Einsteiger fungieren Menschen mit geistiger Behinderung als Co-Trainer.

"Diese Kurse sind ausdrücklich für alle Bürger im Sinne einer echten Inklusion, nicht als externes Angebot ausschließlich für Menschen mit einer Behinderung", so Projektassistentin Monika Ehrenreich. Niemand müsse Angst haben, in einem solchen Kurs nichts "Gscheites" zu lernen, lediglich das Tempo sei wahrscheinlich etwas anders.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.