Endstation Froschweiher

Mit Staffelstab und mit voller Kraft voraus: Im Zieleinlauf geht"s nochmal um Sekunden, wenn die Platzierung vom Vorjahr verbessert werden soll. Bild: ref
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
08.04.2015
1
0

Alles deutet darauf hin, dass sich beim 31. Landkreislauf am 9. Mai wieder ein riesiges Läuferfeld in Bewegung setzen wird, um in elf Etappen von Auerbach nach Illschwang zu rennen. Neben zahlreichen "Dauergästen" sind wieder einige neue Namen dabei.

Vier Wochen vorher haben sich bereits 124 Mannschaften, also 1364 Läuferinnen und Läufer aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg Samstag angemeldet, um dabei zu sein. Da bis zum Anmeldeschluss (1. Mai) noch ein bisschen Zeit sind, rechnet das Organisationsteam des Landkreislaufes, Pia Rösl, Peter Stock, und Robert Graf, wieder mit einem starken Teilnehmerfeld.

Eine Devise hat Priorität

Erfreulich ist dabei auch die Tatsache, dass sich auch wieder neue Mannschaften für das Laufereignis des Jahres in der Region angemeldet haben. Peter Stock stellt noch einmal heraus, dass für ihn die Devise "Dabeisein ist alles" absolute Priorität habe vor dem ausschließlichen Leistungsdenken.

Beiden Aspekten wolle man aber mit dem Landkreislauf Rechnung tragen, ergänzt Robert Graf seinen Organisationskollegen. Deshalb ist es für Graf völlig egal, ob die letzte Mannschaft zwei, drei oder vier Stunden nach der schnellsten Mannschaft ins Ziel kommt. Sie alle werden in derselben Weise belohnt, nämlich mit einem Landkreislauf-T-Shirt, die vom Hauptsponsor, der Sparkasse Amberg-Sulzbach gespendet werden. Wie im Vorjahr werden die Läufer mit einem Stab ins Rennen gehen.: "Die elektronische Zeitnahme mit dem Staffelstab führt zu einer deutlichen Erleichterung in den Wechselstationen", erklärte Graf.

21 Damenteams

In der Damenklasse haben bereits 21 Teams ihre feste Startzusage gegeben. Mit zwei Teams, den Damen 1 und 2, wird der Lauftreff SV Poppenricht heuer vertreten sein. Ebenfalls bereits gemeldet haben SV Hahnbach Damen 1, Reiterinitiative Altensee und die Rosenberger Schischlawiner genauso wie DJK Ensdorf Damen und SSV Paulsdorf-Jogginggirls.

Mit Kuh

In der Allgemeinen Klasse haben bisher 103 Staffeln gemeldet. Alte Bekannte in dieser Klasse sind Siemens Kuh-Offensive, Siemens Kuh-Melder und SGS-DV zu Fuß.

Wieder mit dabei sein werden D'Oberlandler, Glypto-Team Etsdorf und Forward Motion. Auch die Wasserwacht Hahnbach-Amberg, Turbo Walker's-Siemens Amberg, Überholverbot, SCMK Hirschau Jugend II sowie der CVJM-Rosenberg Lauftreff mit zwei Mannschaften haben ihre Teilnahme fest zugesagt ebenso wie Kolping Bildungswerk Amberg-Sulzbach und HC Sulzbach Jugend.

Landgericht läuft

Auch am Start sein werden Endstation Froschweiher und IfG GmbH. Neben den bekannten Matadoren von Wild-Vaitl, Wild-Vaitl Voll dabei und Wild-Vaitl die verruchten Buben geben die Teams GMG Allstars, Polizei Amberg und Landgericht Amberg - Mit Recht...dabei!!! ihre Premiere beim 31. Landkreislauf.

Nach erfolgter Anmeldung wird den Mannschaftsführern umgehend eine genaue Streckenbeschreibung mit dem voraussichtlichen Zeitplan, den Peter Stock mittlerweile erstellt hat, der Startnummer und ärztlichen Empfehlungen für den Lauf zugesandt. Die Angabe der einzelnen Läufer ist dabei noch nicht erforderlich.

Strecken sind markiert

Die ausrichtenden Vereine haben ihre Strecken schon hervorragend markiert, so dass die jeweiligen Streckenabschnitte bereits vorab problemlos von den Teilnehmern abgelaufen werden können. Damit können sich die Teilnehmer ihren Lauf am Veranstaltungstag besser einteilen.

Sämtliche Informationen über den diesjährigen Landkreislauf sind auch wieder im Internet unter www.amberg-sulzbach.de/landkreislauf zu erhalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.