Engagement der Mali-Hilfe in Songon
Schule eingeweiht

Für 200 Kinder ist diese neue, von der Mali-Hilfe finanzierte, Schule in Songon ausgelegt. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
05.02.2015
0
0
Die Arbeiterwohlfahrt-nahe Landesarbeitsgemeinschaft Mali-Hilfe engagiert sich seit Jahren in diesem zu den ärmsten Ländern der Welt gehörenden afrikanischen Staat. In der Region ist die Organisation unter anderem auch deshalb präsent, weil Landtagsabgeordneter Reinhold Strobl (SPD) stellvertretender Landesvorsitzender ist.

Die Mali-Hilfe konzentriert ihre Unterstützung vor allem auf die Förderung von Frauen, Bildung und Hilfe zur Selbsthilfe. Vor diesem Hintergrund teilen Strobl und das hiesige Vorstandsmitglied Adolf Schatz (Sulzbach-Rosenberg) mit, dass jetzt eine neue Grundschule in Songon mit drei Klassenzimmern für 200 Kinder samt zwei Latrinenblöcken sowie einem Verwaltungsanbau eröffnet wurde.

Entstanden sei der Komplex, für den sich auch die hiesige Mali-Hilfe eingesetzt habe, in einer recht kurzen Bauzeit. Im September sei begonnen worden, an Weihnachten die Schule fertig gewesen. Jetzt wurde sie eingeweiht. An diesem Akt habe auch ein Vertreter der deutschen Botschaft in Mali teilgenommen. Weitere Infos: www.lag-malihilfe.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: Landesvorsitzender (555)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.