Engagement für Flüchtlinge: TuS Rosenberg erhält 500 Euro
Belohnung vom DFB

Die Mannschaft der B-Junioren der SG Rosenberg-Traßlberg freut sich, als Wolfgang Schötz (rechts) Werner Biersack (daneben) vom TuS Rosenberg die Prämie überreicht. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
23.05.2015
25
0
(kok) Die nach ihren Ehrenpräsident benannte "DFB-Stiftung Egidius Braun" fördert mit ihrer neuen Initiative "1:0 für ein Willkommen" Fußballvereine, die sich speziell für Flüchtlinge engagieren und konkrete Hilfsmaßnahmen ergriffen haben.

Der TuS Rosenberg unterstützt junge Flüchtlinge und Asylbewerber in vielerlei Hinsicht und bietet ihnen die Möglichkeit gemeinsam mit Gleichaltrigen Spaß am Fußball zu haben, um so die schrecklichen Erlebnisse aus ihrer Heimat zu vergessen. Die Jugendlichen wurden beim TuS Rosenberg herzlich aufgenommen und sind bereits auch in den Spielbetrieb integriert und fühlen sich bestens aufgehoben. Aus diesem Grund erhielt der TuS Rosenberg aus den Händen von Kreisjugendleiter Wolfgang Schötz einen Scheck über 500 Euro, womit dieses Engagement, auch vonseiten des DFB finanziell unterstützt wird. Der zweite Vorsitzende des TuS Rosenberg, Werner Biersack, sicherte zu, dass diese Zuwendung im vollen Umfang den Jugendlichen zu Gute kommt.

Der TuS Rosenberg werde auch weiterhin in Zusammenarbeit mit dem SVL Traßlberg bei der Integration mit guten Beispiel voran gehen und den Jungs jede erdenkliche Unterstützung, auch über den Fußball hinaus, zukommen lassen und mit gewissen Projekten fördern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.