Ernst-Naegelsbach-Haus pflegt die Tradition
Treiben im Advent

Dekoratives und Gebrauchsgegenstände gab es für die Besucher an den Ständen zuhauf. Bild: ksb
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
04.12.2015
10
0
Ein Meer aus bunten Lichtern erhellte die Dunkelheit. Fröhliches Stimmengewirr erfüllte das gesamte Areal. Der Duft von Bratwürsten lag in der Luft und bis in den Abend hinein lockten weihnachtlich geschmückte Stände mit Selbsthergestelltem rund um das Fest der Liebe beim traditionellen Adventstreiben im Ernst-Naegelsbach-Haus (ENH).

"Ich freue mich sehr, dass wieder so viele Menschen den Weg zu uns in die Wichernstraße gefunden haben, um mit uns gemeinsam in die Vorweihnachtszeit zu starten", so Heimleiter Stefan Reither. Bereits seit Wochen fieberten Kinder und Jugendliche diesem Tag entgegen. Während einerorts unter Hochdruck gesägt, gebohrt, geschraubt und geklebt wurde, wurde anderenorts gemalt, gebastelt und liebevoll arrangiert. Neben Dekorativem und Gebrauchsgegenständen aus Naturmaterialien konnten sich Besucher an musikalischen Einlagen und einem extra einstudierten Weihnachtsspiel erfreuen.

Bratwürste, Stockbrot und Flammkuchen gab es genauso wie Kaffee, Kuchen und Waffeln, so dass für jeden Geschmack etwas dabei war. Während die Kleinen Spaß bei Ponyreiten und Kutschenfahrten hatten, konnten die Großen die Wohngruppen im ENH besichtigen, was auch dritter Bürgermeister Hans-Jürgen Reitzenstein tat.

Der Erlös des Adventstreibens kommt den einzelnen Abteilungen im ENH zugute. Ehrenamtliche Helfer von der örtlichen Hypo-Vereinsbank unterstützten auch in diesem Jahr wieder tatkräftig.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.