Erntedank in Rosenberg mit Kirchenzug und Gottesdienst - Altar für die "Tafel"
Auch an Notleidende denken

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
26.09.2014
0
0
Die Herz-Jesu-Gemeinde feiert Sonntag, 28. September, Erntedankfest. Dem Gottesdienst geht ein Erntezug mit Musik voraus. Aufstellung ist am Edeka-Parkplatz. Verbände und Gruppen gehen mit Bannern. Auch Kneipp-Kindergarten und neue Erstkommunionkinder beteiligen sich.

Um viele große und kleine Erntewagen wird gebeten. Abmarsch mit Musik ist 10 Uhr, der Festgottesdienst folgt um 10.15 Uhr. Die ersten Bankreihen sind für Kinder reserviert. Die Frühmesse entfällt. Nach dem Gottesdienst gibt es Mittagessen am Kirchplatz durch Kolpingfamilie mit Eintopf und Pfadfinder mit Weißwürsten, Brezen, Getränken. Für die Erntealtäre wird um Erntegaben gebeten. In der Mitte soll ein Altar mit Feldfrüchten entstehen. Wer seine Sachen wiederhaben will, gibt sie im Körbchen mit Namen ab und kann es nach der Feier wieder mitnehmen.

Wer keine Feldfrüchte im Garten hat, kann auch "zur Ehre Gottes" Erntegaben kaufen und schenken. Gesammelt wird bis morgen um 10 Uhr vor dem Marienaltar. Es soll auch wieder ein "Tafel-Altar" entstehen. Alle sind aufgerufen, als Zeichen der Dankbarkeit für diesen besonderen Erntealtar zu spenden. Alle Gaben werden später von der Amberger Tafel abgeholt und verteilt. Deshalb bittet die Pfarrei um Abgabe bis spätestens morgen 10 Uhr vor dem Familienaltar. Zum "Tafel-Altar" bittet die Kirche um Obst und Gemüse in einwandfreiem Zustand, Konserven, haltbare Lebensmittel, Süßigkeiten, Müsli, Toastbrot, Zucker, Mehl, Reis, Nudeln usw. (mit Verpackung, ungeöffnet, keine Kühl- und Tiefkühlware). Der Kneipp-Kindergarten macht eine Sammelstelle bis heute und denkt an Gaben für bedürftige Kindergartenkinder. Kommunionkinder besprechen die Aktion im Religionsunterricht und bereiten "Tafel-Körbchen".
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.