Evamaria Bräuer spricht Tacheles: Viele Begriffe haben ihren Ursprung im Jiddischen oder ...
Warum dem Großkotz nicht speiübel ist

Evamaria Bräuer erklärte, welche jiddischen oder hebräischen Wörter Eingang in die deutsche Sprache gefunden haben. Bild: gac
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
23.04.2015
6
0
Wenn einer bei der Maloche nur Stuss macht, kommt dabei Tinnef heraus. Und weil der Chef keinen Reibach macht, wird mit dem Mitarbeiter Tacheles geredet. Führt der sich als Großkotz auf, ist mit dem Job bald Pustekuchen. Die deutsche Sprache hat über 1000 Begriffe, die aus dem Hebräischen, dem Jiddischen oder dem Rotwelschen stammen.

Evamaria Bräuer aus Gerolzhofen erläuterte in der ehemaligen Synagoge Herkunft und Geschichte einiger dieser Wörter. Viele wurden direkt aus dem Hebräischen übernommen: Maloche (malacha - Arbeit), Stuss (stuv - Unsinn), Tinnef (tinnuf - Mist) und Reibach (rebach - Gewinn). Wenn im Jiddischen die Rede von "takhles redn" ist, bedeutet das "zur Sache kommen".

Aber was hat es mit Großkotz und Pustekuchen auf sich? Die haben weder etwas mit Speien nach übermäßigem Biergenuss noch mit dem Auspusten von Kerzen auf der Geburtstagstorte zu tun. Der jiddische "groyskotsn" leitet sich aus hebräisch "kasin" (Anführer) her und bezeichnet einen reichen Angeber. Und der Pustekuchen ist rotwelsch: "poschut kochem" - wenig gewitzt.

Wird jemand verkohlt, ist weder Weiß- noch Rotkraut im Spiel, sondern das hebräische "qol" (Gerücht). Der Bartel, der seinen Most holt, ist kein Bartholomäus, der in den Keller geht, um Wein zu holen, sondern der rotwelsche "barsel" (Brechstange), der weiß, wo das jiddische "moos" (maoth - Geld) zu holen ist. Bräuer trug diese Kostbarkeiten und Kuriositäten lebendig mit teils witzigen, teils nachdenklichen Bildern vor.

"Erinnerungsarbeit kann nicht immer mit der Holocaust-Keule kommen", betonte Bräuer. "Wir müssen auch zeigen, was wir durch die Vernichtung der jüdischen Kultur verloren haben. Ein wesentlicher Teil davon ist die Sprache."
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.