Evangelisches Bildungswerk stellt Programm vor
Hus und Drewermann

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
14.03.2015
9
0
Mit Beginn des Sommersemesters 2015 stellt das Evangelische Bildungswerk sein neues Programm vor. Anlässlich des 70. Gedenkjahres zur Ermordung von Dietrich Bonhoeffer in Flossenbürg werden Dekan Karlhermann Schötz und seine Frau Heidrun in einer szenischen Lesung an zwei Abenden in Amberg (14. April) und Sulzbach-Rosenberg (15. April) den bewegenden Briefwechsel "Brautbriefe Zelle 92" vortragen, den der Gefangene mit seiner Braut Maria von Wedemeyer bis kurz vor seinem Tod geführt hat.

Zum Thema Inklusion engagiert sich das EBW im "Wundernetz - gemeinsam unterwegs" mit Angeboten für Menschen mit und ohne Handicap. In diesem Rahmen wird auch die bekannte "RolliGang" - Jugendliche mit unterschiedlichen körperlichen Behinderungen - ein Konzert unter dem Titel "Du bist okay, so wie du bist"(21. Juni) geben.

Neben bewährten Veranstaltungen und Reihen wird im Reiseprogramm eine Drei-Tagesfahrt nach Konstanz angeboten, wo vor 600 Jahren Johann Hus hingerichtet wurde (9. bis 11. April). Bei einer Halbtagesfahrt kommt es zu einer Erkundung des Truppenübungsplatzes und des Lagers Grafenwöhr (4. Juli).

Erstmals Schreibwerkstatt

Neu im Programm ist eine Schreibwerkstatt, die sich mit den eigenen Lebenserinnerungen befasst. Beginn ist bereits am 17. März. Atheismus, "religionslose Zeit" und Anti-Kirchlichkeit fordern zum Nachdenken über den eigenen Standpunkt heraus. Der bekannte Paderborner Theologe und Psychotherapeut Eugen Drewermann wird sich in dem Vortrag "Wendepunkte" mit dem Kernanliegen des Christentums beschäftigen (24. März).

In der Kursreihe "HandWerk/KunstWerk" können sich unter anderem Frauen im Möbelbau ausprobieren (9. Mai). Viele weitere Anregungen finden sich im Programmheft, das an vielen öffentlichen Stellen ausliegt. Informationen auf der Internetseite www.ebw-amberg.de oder telefonisch unter 49 62 60.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.