Fachtagung über Klosterbibliotheken in Amberg
Refugien für Bücher

Sieglinde Kurz, die Leiterin der Provinzialbibliothek, freute sich über die Zuwendung der Sparkassen-Stiftung, die Vorstandsvorsitzender Dieter Meier überreichte. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
10.04.2015
18
0
Die Tagung "Armarium. Buchkultur in Oberpfälzer Klöstern" in der Amberger Provinzialbibliothek beschäftigt sich im Juli mit verschieden Facetten der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Buchkultur in den Klöstern der ehemaligen Oberen Pfalz und des heutigen Regierungsbezirks Oberpfalz.

Thematisch im Mittelpunkt stehen am Freitag 3. und Samstag 4. Juli, einschlägige Bestände, deren Überlieferungsgeschichte, aber auch kunst- und bauhistorische Zugänge sowie die klösterliche Buchproduktion stehen. Ein Dutzend Vorträge stehen auf dem Tagungsprogramm, das sich auch mit mittelalterlicher Erzähl- und Fachprosa, wenig bekannten Bibliotheken der frühneuzeitlichen Bettelordensklöster am Beispiel der Amberger Franziskaner und der klösterliche Buchkultur während der Aufklärung befasst. Den Festvortrag hält Prof. Dr. Ernst Tremp (Sankt Gallen) über "Mönche und Bücher" halten. Am Samstag ist für die Tagungsteilnehmer eine Exkursion zum Kloster Speinshart vorgesehen.

Die Förderstiftung der Sparkasse Amberg-Sulzbach trägt mit einer Spende von 1000 Euro dazu bei, dass die Tagung und die zugehörige Publikation realisiert werden können.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9730)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.