Fest-Reinerlös fließt in Rosenpfad - 500-Euro-Spende
Damit es weiter blüht

Rosenexperte Gerd Hirt (rechts) zeigte Schritt für Schritt, wie man mit der Okulationsmethode die Königin der Blumen weiter veredelt. Bild: rlö
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
19.06.2015
5
0
(rlö) Zwei Tage lang stand die Rose im Blickpunkt, als die Tischgesellschaft Edelweiß Rosenberg zu ihren Ehren ein Fest auf dem Gelände des Ersten Bayerischen Schulmuseums feierte (wir berichteten). Bei sommerlichen Temperaturen herrschte Partystimmung, gespickt mit jeder Menge Informationen und Anregungen zum Umgang mit Rosen im Hausgarten, zum Rosenpfad, zum Reichtum der Kräuter oder auch zum unschätzbaren ökologischen Wert der Imkerei.

Da sich das Rosenfest als Begleitveranstaltung zur jährlichen Hauptsaison des Rosenpfads versteht, wird auch heuer aus dem Reinerlös in den weiteren Ausbau und die Pflege dieses historisch-botanischen Spazierwegs im Stadtteil Rosenberg investiert. Unter anderem ist die Anlegung eines Rastplatzes an der Station Hammerbrückerl beim ehemaligen Rosenberger Eisenhammer gedacht. Umso willkommener war daher die Bereitschaft der Sparkasse Amberg-Sulzbach, bei diesem Fest neben den Firmen Arados und Kurz als Hauptsponsoren zu fungieren.

Vorstandsmitglied Werner Dürgner und Geschäftsstellenleiter Hermann Deichler überreichten eine Spende von 500 Euro an Edelweiß-Vorsitzenden Sepp Lösch.

Rosenexperte Gerd Hirt zeigte im Museums-Schulgarten Schritt für Schritt, wie man aus einer Wild- eine prächtig blühende Edelrose zaubern kann. Als Verpflegung gab es diverse Schmankerln und ein reiches Kuchenbüfett. Die swingende musikalische Umrahmung lieferte das aus Krankheitgründen zum Trio geschrumpfte Tschäss-Quartett mit unvergänglichen Hits der Schlager- und Tanzmusik.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.