Firma Janesville Acoustics: Nach 25 Jahren Grund zum Feiern für 275 Mitarbeiter und ...
Hochwertiges vom "Vlies-Band"

Die Firma Janesville Acoustics an der Eisenhämmerstraße beschäftigt 275 Mitarbeiter und feiert im September ihr 25-jähriges Bestehen Bild: Gebhardt
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
29.08.2015
91
0

Mittlerweile heißt die Firma Janesville Acoustics. 275 Mitarbeiter produzieren dort hochwertiges Vlies für Dämmstoffe. Jetzt gibt es einen guten Grund zum Feiern.

Die Herzogstadt steckte voll in der Umstrukturierung nach dem ersten Maxhütten-Konkurs. Dann kam 1988/89 das Signal zur Ansiedlung der Deutschen Ovatex als Nachbar des Rohrwerks an der Eisenhämmerstraße.

Seit 1990 in Betrieb

Standorte auf vier Kontinenten, ein illustrer Kundenkreis namhafter Automobil- und Haushaltsgerätehersteller sowie eine innovative Forschungs- und Entwicklungsabteilung sind wichtige Eckpfeiler im Firmenverbund von Janesville Acoustics. Dazu gehört auch der Standort in der Herzogstadt, der im Jahr 1990 den Betrieb aufnahm.

Auch "Weiße Ware"

Seither folgte zwar die Umbenennung in Suroflex GmbH, und mittlerweile firmiert das Unternehmen unter dem Dach des in den USA beheimateten Konzerns Jason Industries als Janesville Acoustics. Geblieben ist aber immer die Herstellung von Dämm-Materialien für Autos, Nutzfahrzeuge oder Haushaltsgeräte, die sogenannte "Weiße Ware".

Wie die beiden Prokuristen Harald W. Albert, Leiter der Administration, und Personalleiter Marcel Sachse beim Pressegespräch erklärten, greife die Firma zur Herstellung hochwertiger Vliese auf nachwachsende Rohstoffe und Abschnitte aus der Textil- und Bekleidungsindustrie zurück. Diese Fasern und Stoffe werden mit hochmodernen Vliesanlagen sowie Pressen, Stanzen, und Klebebeschichtungsanlagen zu kundenspezifischen Produkten verarbeitet. Die Vliese, Stanz- und Formteile finden Verwendung als hochwirksame Wärme- und Akustikprodukte wie Dämmungen, Isolierungen, Verkleidungen und Bodengruppen.

Eigene Forschungsabteilung

Überhaupt, so die Janesville-Vertreter weiter, werde die Qualität bei der Fertigung sehr hoch angesiedelt, um die ambitionierten Anforderungen der Automobilindustrie, vor allem in den Fahrzeugen der Ober- und Mittelklasse, zu erfüllen. Als Herausforderungen gelten hier auch Gewichtsreduktion sowie Kraftstoff-Einsparung. In der eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung laufen deshalb entsprechende Versuche und Umsetzungen, um die Kundenwünsche zu verwirklichen.

Hier wiederum hat sich der Vlies-Spezialist, der jährlich etwa 10 000 Tonnen Naturfasern wie Baumwolle, Jute und auch Flachs verarbeitet, einem zertifizierten Qualitäts-, Energie- und Umweltmanagementsystem unterworfen. Der Recycling-Gedanke ist so beim Material fest verankert.



Nach gemeisterten Krisen und vielen Erfolgen gibt es nun nach 25-jähriger Aktivität am Standort in Sulzbach-Rosenberg am 19. September (siehe Kasten) Grund zum Feiern für Belegschaft und Öffentlichkeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.