Fragebogenaktion der Uni Bayreuth für Männer ab 50
Warum so träge?

Mit Hilfe einer Fragebogenaktion sollen Männer ab 50 Jahren darlegen, ob sie aktiv sind oder sich eher wenig bewegen. Nach der Auswertung der Antworten sollen bald neue sportliche Angebote serviert werden. Ziel ist es, wieder ein weiteres Mosaiksteinchen zu formen, um die Attraktivität der Stadt Sulzbach-Rosenberg noch zu steigern. Archivbild: Hartl
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
24.09.2015
11
0
Insgesamt 2500 Fragebögen landeten Anfang September bei zufällig ausgewählten Männern in Sulzbach-Rosenberg im Alter von 50 Jahren und älter im Briefkasten. Viele Empfänger haben bereits an der Umfrage teilgenommen. Sie helfen damit die Frage zu klären, warum ab diesem Alter das körperlich-sportliche Aktivitätsniveau bei Männern oftmals deutlich abfällt (SRZ berichtete).

Liegt es zum Beispiel an altersbedingten gesundheitlichen Einschränkungen, der zeitlichen Belastung in Beruf und Familie oder gibt es vielleicht keine passenden Angebote in der Region? Die Forscher konnten sich wegen der bisherigen Rückmeldungen bereits einen ersten Überblick verschaffen, für aussagekräftige Ergebnisse sind aber noch weitere Antworten notwendig.

"Je mehr Bürger sich an der Studie beteiligen, desto besser ist unser Bild von den Einstellungen und Voraussetzungen der Menschen in Sulzbach-Rosenberg", so Dr. Helmut Strobl, Projektmitarbeiter von der Universität Bayreuth. Dabei sollen insbesondere gerade Männer mit einem eher inaktiven Lebensstil zum Mitmachen motiviert werden.

Auf Basis der Studienergebnisse werden anschließend von einer Arbeitsgruppe aus Vertretern von ortsansässigen Vereinen, Unternehmen und Organisationen neue Bewegungsangebote entwickelt. Das erste Treffen des Arbeitskreises wird Ende Oktober sein, der genaue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben. Aktiv unterstützt wird die Aktion von der Politik und Verwaltung der Stadt Sulzbach-Rosenberg sowie dem Wirtschafts- und Kulturforum pro Su-Ro.

"Wir freuen uns, auf diese Weise einen Beitrag zur Weiterentwicklung und Attraktivitätssteigerung der Stadt Sulzbach-Rosenberg zu leisten", so Kurt von Klenck, Vorsitzender von pro Su-Ro. Unter allen Teilnehmern an der Umfrage werden darum als zusätzlicher Anreiz für die Beteiligung Gutscheine im Wert von zehn Euro von pro Su-Ro verlost.

Die Fragebögen können noch bis Montag, 28. September, mit dem kostenlosen Rücksende-Kuvert an die Uni Bayreuth geschickt werden. Ferner ist es möglich, den Bogen online auszufüllen. Alle Interessierten, die keinen Fragebogen bekommen haben, können unter helmut. strobl@uni-bayreuth.de weitere Informationen zum Projekt anfordern.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.