Frauensonntag in Christuskirche - Kreuz als Thema
Zeichen der Liebe

Diakonin Irene Elsner (links) und die Dekanatsfrauenbeauftragte Gabi Müller. Bild: cog
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
16.03.2015
0
0
Seit zehn Jahren ist in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche der Sonntag Laetare der Frauensonntag. Auch in der Christuskirche feierte die Gemeinde mit Diakonin Irene Elsner und der Dekanatsfrauenbeauftragten Gabi Müller einen besonderen Gottesdienst.

In einer Dialogpredigt gingen Elsner und Müller auf die Bedeutungen ein, die das Kreuz als Folterwerkzeug und Machtsymbol, aber vor allem als Zeichen der Liebe Gottes hat. Das Neue Testament, betonte die Diakonin, mache deutlich, dass Jesu Tod am Kreuz "für uns!" erfolgte. Jesus Christus sei die Verbindung von Gott in unsere Welt. Er habe sich für die Menschen eingesetzt, die benachteiligt waren. Dann gingen die Gottesdienstbesucher zum Altar, zündeten eine Kerze an und stellten sie auf ein Holzkreuz, das auf dem Boden lag.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.