Fruchtbar fruchtig, spritzig, gut

Noch steht sie im Hof des LCC, die Fruchtbar: Dass sie bald wieder bei sommerlichen Festen regen Zuspruch findet, wünschen sich (von links) KJR-Geschäftsführerin Martina Spiegler, KJR-Vorsitzende Cornelia Bäuml und die Fruchtbar-Ansprechpartnerin Birgit Kraus. Bild: hka
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
03.08.2015
7
0

Sommer, Zeit der Feste und Kirwan, des Feierns und Genießens. Zeit auch des Alkohols, dem dabei oft im Übermaß zugesprochen wird, von Erwachsenen, aber auch von Jugendlichen. Eine Alternative gibt es. Die Fruchtbar schenkt alkoholfreie Cocktails aus: fruchtig, spritzig, gut.

Sie steht im Hof des Landkreis-Cultur-Centrums (LCC), mit Zitrusfrüchten bunt bemalt und wartet auf Kundschaft: Sie ist die Fruchtbar, eine transportable Cocktailbar, die 2013 als gemeinsames Projekt des Landkreises und des Kreisjugendrings (KJR) angeschafft wurde und von Mai bis September ausgeliehen werden kann. Bei zahlreichen Festen war sie bisher im Einsatz - als erfolgreiche Konkurrenz zu oft üblichen Schnaps-Bars.

Bunter Hänger

Drei Frauen sind des Lobes voll über die Fruchtbar: Martina Spiegler, die Geschäftsführerin und Cornelia Bäuml, die Vorsitzende des KJR sowie Birgit Kraus, zuständig für das Buchen des Gefährtes, die Information und die Schulung des Personals. Bei einer Gesprächsrunde im KJR-Büro des LCC stellten sie den bunten Hänger mit der perfekten Thekeneinrichtung vor, dessen Seitenteile hochgeklappt und damit zu einer transportablen Bar werden. "Wichtigste Voraussetzung für die Ausleihe ist: nur alkoholfreie Cocktails im Ausschank", legt Martina Spiegel die Regel Nummer eins fest. Weiterhin gelte, dass Jugendverbände beim Ausleihen der Fruchtbar Vorrang vor Erwachsenen haben. Das seien Mitgliedsverbände des KJR, Einrichtungen der Jugendarbeit und -hilfe und Schulen.

Für Betriebsfeste

Aber auch Institutionen, Vereine und Firmen gehören zu den Kunden der Fruchtbar. Sie war schon im Einsatz bei Schülerfesten, in Freibädern, bei Gesundheits- und Familientagen. Sie käme auch in Frage für Betriebsfeste, Tage der offenen Tür und Sportveranstaltungen.

"Wir wollen die Bevölkerung verstärkt auf diese Möglichkeit hinweisen", ist das Anliegen der KJR-Vorsitzenden Cornelia Bäuml. Es sei kein Problem, die Fruchtbar aufzustellen. Man brauche eine ebene Fläche, Wasseranschluss, Strom und eine Möglichkeit der Abwasserentsorgung. Mit einem geeigneten Zugfahrzeug und Führerschein BE könne der Hänger abgeholt werden.

Für eine detaillierte Einweisung in die Bar und deren Geräte ist KJR-Mitarbeiterin Birgit Kraus zuständig. "Die Cocktailbar kann von den Kunden selber betrieben werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, ein Bar-Team über uns zu buchen", erklärt sie die Regularien und ergänzt: "Aufbau, Organisation und der Betrieb der Bar sollen so unbürokratisch und einfach wie nur möglich vonstatten gehen."

250 bis 400 Cocktails

Weder Rezepte der Cocktails noch deren Preise werden den Mietern der Fruchtbar vorgegeben, man wisse aber aus der Erfahrung, so Martina Spiegler, dass 2,50 Euro plus ein Becher-Pfand gern akzeptiert wurden. "Wenn das Wetter passt", so Birgit Kraus, "sind bei mancher Veranstaltung 250 bis 400 Cocktails drin, und zwar nicht nur bei Kindern und Jugendlichen, sondern auch bei Erwachsenen."

Auch die Leihgebühren pro Tag für die Fruchtbar sind human: 50 Euro für Mitgliedsverbände und zugehörige Jugendtreffs des KJR, 80 für Schulen und für in der Jugendarbeit tätige Gruppen, Vereine und Institutionen, 120 Euro für andere Vereine und Institutionen und 240 für gewerbliche Anbieter. Die Kaution je Ausleihe beträgt 150 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.