Frühlingsfest-Bierprobe beim Sperber-Bräu
Gardemaße zählen

Auf ein friedliches Fest stießen an (von links) Generalunternehmer Günther Wunderle, Bürgermeister Michael Göth, Festwirt Christian Schlögl, Hermine Sperber, Kerstin König vom Kulturamt und Bräu Christian Sperber.
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
07.05.2015
25
0

Dieser Termin ist keine leidige Pflicht, sondern beste Gelegenheit, um zu danken und sich in freundschaftlicher Atmosphäre auszutauschen: Die Festbierprobe zum Frühlingsfest - diesmal ausgerichtet von der Brauerei Sperber, die heuer den Gerstensaft für die fröhlichen Tage am Dultplatz liefert.

Der Bräu freute sich über den guten Zuspruch von Stadtrat, Bauhof, Kulturamt, Boxclub, Schaustellern und Zeltbetreibern. Als Anerkennung für die gute Zusammenarbeit lud Christian Sperber zu Schweinebraten und Getränken ein. Dabei stand natürlich das neue Festbier im Mittelpunkt, das mit den Gardemaßen 13,6 Prozent Stammwürze und 5,7 Prozent Alkohol glänzt.

Maß kostet 6,80 Euro

In der sensorischen Bewertung machte der Bier-Experte folgende Angaben: "Von leichter Süße eingerahmte Bittere, im Abgang mit feinen Malzaromen, in der Farbe an hellen Bernstein erinnernd. Rund 90 Hektoliter dieses Spezialbieres sind eingebraut und stehen ab sofort der Kundschaft (in Kästen) und ab Samstag auch den Frühlingsfestbesuchern zur Verfügung. Festwirt Christian Schlögl kündigte an, dass die Maß heuer bei 6,80 Euro liegt. Bürgermeister Michael Göth lobte die Arbeit der Festvorbereiter von Bauhof und Stadtverwaltung, hier besonders Organisatorin Kerstin König.

Er freute sich auf eine gute Woche mit Stimmung, Gemütlichkeit und Nervenkitzel und dankte Schaustellern und Festwirt. Die Schaustellerfamilie Hartmann-Wunderle ist schon seit vielen Jahrzehnten beim Sulzbach-Rosenberger Frühlingsfest vertreten. Auch Generalunternehmer Günther Wunderle dankte der Stadt für die Zusammenarbeit und für einen hervorragend hergerichteten Festplatz. Er versprach viele Attraktionen an den sieben Tagen und pures Vergnügen.

Zum Boxkampf

Dem schloss sich auch das Stadtoberhaupt an: "Gute Feste brauchen gute Zusammenarbeit". Abschließend verwiesen die Veranstalter noch auf den Boxkampf am Samstag, 16. Mai, um 15 Uhr, der wie immer als Besuchermagnet gilt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.