Fünftes Leistungsklassenturnier beim TC Blau-Weiß Sulzbach-Rosenberg - Erfolg für den ...
Wichtige Punkte für die Heimat geholt

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
07.09.2015
33
0
Die Herren ohne Altersbeschränkung duellierten sich in den Leistungsklassen von 7 bis 23 beim Turnier der Tennisschule Breakpoint bei hohen Außentemperaturen. Es gab, wie bei jedem Turnier bisher, stets spannende Begegnungen, nicht zuletzt aufgrund einiger schon bekannter Spieler.

Sehr erfreulich war die hohe Teilnehmeranzahl in diesem Jahr, wobei das 24er-Feld komplett ausgeschöpft und alle fünf Plätze genutzt wurden. Zu den vielen bekannten Spielern, überwiegend aus den Vereinen der Umgebung und natürlich dem TC Blau-Weiß selbst gesellten sich aber auch einige neue Gesichter. Der am weitesten angereiste Spieler kam vom TV Altötting.

An beiden Turniertagen wurden jedem Spieler zwei Matches garantiert, im Idealfall mit einem etwas stärkeren und etwas schwächeren Gegner. Der erfolgreichste Spieler bei den Herren, Karl Knerr (LK23) vom SG Hohenschambach, konnte ganze 300 Punkte zur Verbesserung der persönlichen Leistungsklasse abräumen.

Dicht dahinter folgte Thomas Bauer (LK11) vom TV Altötting mit 180 Punkten, Sebastian Tischinger (LK17) vom TC BW Kipfenberg mit ebenfalls 180 Punkten, Jörg Schmirler (LK19) vom TCL Michlfeld mit 130 Punkten und Chris Paulus (LK18) vom SG Hohenschambach mit 115 Punkten. Trotz des schönen Wetters und des funktionierenden Zeitplans gab es leider auch ein paar hitzebedingte Aufgaben zu vermelden.

Die Herren 40 spielten auf der Anlage des TC Blau-Weiß. Das Teilnehmerfeld bestand ebenfalls aus überwiegend bekannten Spielern, was sicherlich für den guten Ruf der Veranstaltung spricht. Gespielt wurde auf drei Plätzen aufgrund der nur zwölf gemeldeten Spieler.

Auch hier kämpften die teilweise weit angereisten Teilnehmer um wichtige LK-Punkte welche am Ende wenigsten zum Teil in der Heimat blieben. Manfred Gehmann (LK23) vom TSV Pavelsbach holte sich 200 Punkte, dicht gefolgt von Bernhard Ertl (LK22) vom TC Blau-Weiß mit 180 Punkten, Matthias Kutscher (LK14) SV Achteltal mit 130 Punkten und Anton Kredler (LK14) vom TC Blau-Weiß mit 110 Punkten.

Dank galt der Turnierleitung und deren Helfern für die gute Organisation und Durchführung des Wettbewerbs. Der TC Blau-Weiß Sulzbach-Rosenberg hat sich seit Beginn der LK-Turniere als guter Veranstalter herausgestellt. Vielleicht kann in Zukunft wieder eine Damenkonkurrenz an den Start gehen, was für ein solch erfolgreiches Wochenende noch die Krönung wäre.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.