Für die AZ-Weihnachtsaktion bewerben
Wünschen ist weiterhin erwünscht

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
08.11.2014
0
0
(roa/doz) Kaum war die Weihnachtsaktion in der Amberger Zeitung angekündigt, erreichten schon die ersten Wünsche die Redaktion. Einer kam zum Beispiel von Caden Allen. Der Siebenjährige kickt bei Inter Bergsteig. Da die Kasse der E-Jugend gerade recht klamm ist und die Fußbälle nicht mehr die allerneuesten, würde sich seine Mannschaft über neue freuen. Auch andere Stadtbewohner meldeten sich bereits bei der AZ.

Aus dem Landkreis gibt es hingegen bisher noch keine Rückmeldung. Aber noch gibt es ja die Gelegenheit, sich an der Aktion zu beteiligen. Jeder, der ein Bedürfnis oder Anliegen hat, kann sich an die Redaktion wenden. Der Aufruf ergeht an Vereine, Institutionen, Verbände, (soziale) Einrichtungen, aber besonders auch an Privatpersonen oder Familien, die in Notlage geraten sind und Unterstützung benötigen.

Die Palette war in den vergangenen Jahren umfangreich. Seit dem ersten Aufruf 2007 konnten Hunderte Wünsche veröffentlicht und erfüllt werden. Darunter waren eine Therapieschaukel für einen schwerbehinderten 18-Jährigen, ein gepolsterter Laufstall für einen Einjährigen mit Glasknochen, Weihnachtsgeschenke für zwei Kinder, deren Eltern Hartz IV beziehen und ein Zuschuss zu einer Delfin-Therapie für einen Jugendlichen im Wachkoma. Aber auch viele andere, "kleine" Wünsche konnten erfüllt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.