Fußball international

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
05.03.2015
1
0

Große Freude herrschte beim Fußballteam der Flembachkickers. Die Spieler gewannen das Traditionsturnier für Freizeitmannschaften der FDP/FWS und holten sich den Pokal vom Schirmherrn, 3. Bürgermeister Hans-Jürgen Reitzenstein, ab.

Zum 36. Mal fand das Hallenturnier für Freizeitmannschaften schon statt. Der Schirmherr, 3. Bürgermeister Hans-Jürgen Reitzenstein, konnte die Rekordteilnehmerzahl von zwölf Teams zum sportlichen Wettkampf in der Zweifachturnhalle des HCA-Gymnasiums begrüßen.

Besonders freute er sich über die Teilnahme einer Mannschaft des Ernst-Naegelsbach-Hauses (unbegleitete Minderjährige aus Afghanistan, Eritrea, Ghana und Nigeria) und eines Teams der Initiative Sulzbach-Rosenberg hilft mit syrischen Flüchtlingen. Die Organisation lag in den Händen von Sulzbach-Rosenbergs ältestem Freizeitkickerteam Schall'ke 62. Gespielt wurde in der Vorrunde in drei Gruppen. In Gruppe I setzte sich das Team der Flembachkickers mit 9 Punkten durch, vor Schall'ke 62 I (6 Punkte), dem Löwen-Fan-Club Illschwang (3 Punkte) und dem Ernst-Naegelsbach-Haus (0 Punkte). In Gruppe II lag nach den Gruppenspielen die Mannschaft von Schall'ke 62 II mit 7 Punkten und 4:0 Toren vor der punktgleichen Mannschaft der AH Neukirchen mit 3:1 Toren. Dritter wurde der SK Fürnried (3 Punkte) vor Natural Born Clubberer (0 Punkte). Deutlich setzte sich in Gruppe III ZF Electronics mit 9:0 Punkten vor Zweitracht Prügel mit 4 Punkten, Dynamo Tresen mit 3 Punkten und Sulzbach-Rosenberg hilft mit 1 Punkt durch.

Die Finalrunde

In der Finalrunde spielten die gleichplatzierten Teams dann die jeweiligen Plätze aus. Nach vielen spannenden Spielen und einem Sieben-Meter-Schießen um Platz 1 sah die Schlusstabelle folgendermaßen aus: 1. Flembachkickers, 2. Schall'ke 62 II, 3. ZF Electronics, 4. Schall'ke 62 I, 5. Zweitracht Prügel, 6. AH Neukirchen, 7. SK Fürnried, 8. LFC Illschwang, 9. Dynamo Tresen, 10. Ernst-Naegelsbach-Haus, 11. Natural Born Clubberer und 12. Sulzbach-Rosenberg hilft.

Bei der Siegerehrung bedankte sich Reitzenstein im Namen der FDP/FWS für die sehr gute Organisation des Turniers durch Schall'ke 62, namentlich bei Turnierleiter Jonny Richter, bei den Frauen von Schall'ke 62 für die gute Verpflegung der Spieler, bei den Schiedsrichtern für die objektive Leitung der Spiele. Reitzenstein betonte, dass die Teilnahme der beiden Mannschaften mit Asylsuchenden eine Bereicherung für das Turnier darstellten und ein wichtiger Baustein zu deren Integration sind. Er dankte allen Teams für die freundliche Aufnahme der Flüchtlinge, die sich sehr wohl gefühlt haben.

Zusammen mit den Vorständen von Schall'ke 62 überreichte er den Siegerpokal und die vom FDP-Kreisverband gestifteten Ehrenpreise in Form von Schinken. Die Teams des Ernst-Naegelsbach-Hauses und Sulzbach-Rosenberg hilft erhielten Einkaufsgutscheine.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.