Gemeinschaft trägt den Erfolg

Freude über die Auszeichnung für 25-jährige Mitgliedschaft bei (von links) Vorsitzendem Helmut Heuberger, Matthias Hüttner, Imker-Kreisvorsitzendem Andreas Royer und Bürgermeister Michael Göth. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
25.02.2015
15
0

In allen Bereichen registrieren die örtlichen Bienenzüchter erfreuliche Entwicklungen. Vor allem in der Nachwuchsarbeit stehen sie bayernweit an der Spitze. Auch bei den Mitglieder- und Bienenvölkerzahlen gab es positive Nachrichten.

"Nur die Gemeinschaft trägt den Erfolg", unter diesem Motto hätte Helmut Heuberger als Vorsitzender des Bienenzuchtvereins Sulzbach-Rosenberg die Jahreshauptversammlung im Hotelgasthof Bayerischer Hof eröffnen können. Zahlreiche Mitglieder und Gäste, darunter Bürgermeister Michael Göth, Kreisvorsitzender Andreas Royer sowie Gerd Ponkratz vom Obst- und Gartenbauverein Sulzbach-Rosenberg folgten der Einladung.

Heuberger berichtete über ein erfolgreiches Jahr 2014. "Der Verein machte sich mit seinen Aktivitäten inzwischen nicht nur über die Landkreisgrenzen einen Namen, sondern steht bayernweit als Vorbild und Leitfunktion für seine Ausbildungs- und Schulungskonzepten in der Imkerei", erklärte der Vorsitzende.

Frühzeitig reagiert

Schriftführer und Bienenfachwart Alexander Titz informierte in seinem Bericht, dass der Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg frühzeitig auf die Strukturveränderung und Entwicklung in der Imkerei reagierte. Das neue Ausbildungskonzept zählt inzwischen zu den erfolgreichsten in ganz Bayern. Dazu gehört auch die Ausbildungskooperation mit dem Imker-Kreisverband Sulzbach-Rosenberg. Hier haben die Ortsvereine die Möglichkeit, ihre Nachwuchsimker am Lehrbienenstand in Sulzbach-Rosenberg ausbilden zu lassen. "Derzeit betreut der Verein 30 Probeimker im zweiten Ausbildungsjahr und 15 Anfänger für das neue Bienenjahr 2015", informierte Titz.

Um diese logistische und fachliche Herausforderung bewältigen zu können, hat der Bienenzuchtverein derzeit sechs Ausbilder beziehungsweise Betreuer am Lehrbienenstand. Ihre Aufgabe ist es, den Imkernachwuchs fachlich zu beraten und auch nach dessen Ausbildung bei Problemen zu helfen.

Die erfolgreiche Nachwuchsarbeit zeigt sich auch bei den Mitgliederzahlen des Vereins. So zählt der Verein derzeit 113 Mitglieder mit 581 Bienenvölkern, das ist ein Zuwachs von 30 Mitgliedern und 102 Bienenvölker gegenüber 2013.

Ebenso betreut der Verein mit der Pestalozzi- und der Jahnschule inzwischen zwei sehr erfolgreiche Schulprojekte mit Roland Heurig und Helmut Heuberger. Hier hat die Pestalozzischule mit dem Bienenprojekt bereits zum dritten Mal den Preis "Umweltschule Europa - Agenda21" in Empfang nehmen können. Auch die Internetseite des Vereins ist inzwischen ein wichtiges Aushängeschild geworden. So zählt die Homepage des Vereins mit monatlich über 3000 Besuchern zu den meistbesuchten Internetseiten der bayerischen Imkervereine.

Für die Schulen bietet der Verein ein einmaliges Angebot mit zahlreichen Arbeitsmaterialien zu allen Unterrichtsbereichen. Zum Abschluss legte Kassier Matthias Hüttner noch einen positiven Finanzbericht vorweisen.

Mitglieder geehrt

Nach den positiven Berichten zeichnete Vorsitzender Helmut Heuberger noch verdiente Mitglieder des Vereins aus. So erhielten für 25 Jahre Mitgliedschaft Ernst Riedel, Florian Schwinger und Kassier Matthias Hüttner die silberne Ehrennadel, für 15 Jahre Mitgliedschaft gab es für Inge Hoffmann Bronze.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.