Gerald Morgenstern stellt sein neues Buch über den Truppenübungsplatz vor
Rund um den Wasserturm

Das neue Buch über den Truppenübungsplatz Grafenwöhr ist überall im Handel erhältlich.
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
21.11.2015
8
0
Von den Rettungsfliegern auf dem Airfield über die Pioniere, die Militärpolizeibrigade bis zu den Luftlandeeinheiten: Gerald Morgenstern hat sein zweisprachiges Buch über den Übungsplatz Grafenwöhr und die US Army um 32 Seiten erweitert. Die Geschichte des Gesundheitswesens und der medizinischen Einheiten in Grafenwöhr und Vilseck wie auch der Bau der Chapel auf dem Netzaberg sind in neuen Kapiteln festgehalten.

Elvis kommt auch vor

2010 kam die erste Auflage heraus und erfreute sich sogleich großer Beliebtheit. Aber in den vergangenen fünf Jahren passierte so viel, dass sich Morgenstern zu einer zweiten Auflage entschloss, an der er lange arbeitete. Vom Elvis-Flügel in der Micky-Bar über die Fallschirmjäger, den Dragon Ride der 2. US-Kavallerie, das Schulwesen in Grafenwöhr, die Militärpolizei, die deutsch-amerikanische Freundschaft, den Patenschaftsbaum und die Feiertage findet sich alles Wissenswerte über den Standort Grafenwöhr im Buch. Aber auch Nachdenkliches im Hinblick auf die im Einsatz verwundeten oder gefallenen Soldaten.

"Militär und Natur" heißen die Kapitel Kapitel über Umweltschutz, Forst, den sogenannten "Himmel der Hirsche" und das große Adlervorkommen auf dem Übungsplatz. Aber auch der Landkreis Amberg-Sulzbach und die Stadt Vilseck sind jetzt berücksichtigt, ebenso alle militärischen Einheiten, die seit 2010 dazukamen. 860 Bilder hat Morgenstern zusammengetragen, viele eigene, aber auch Aufnahmen von Gastfotografen wie Gertrud Zach und Markus Rauchenberger, der US-Armee oder dem Bundesforst. Ihnen dankte er bei der Vorstellung, aber auch der Druckerei Hutzler in Grafenwöhr, der Übersetzerin Susanne Bartsch, Franz Zeilmann und Andreas Kreuzer, dem Bundesforst Grafenwöhr und vielen anderen Helfern.

Blick ins Sperrgebiet

Das neue Buch ermöglicht einen Blick ins Sperrgebiet, soll Möglichkeit zu neuen Verbindungen geben und um Verständnis werben zwischen Soldaten mit militärischem Auftrag und zivilen Anwohnern. "Den amerikanischen Soldaten und ihren Familien", so wünschte sich Morgenstern, "gibt das Werk Gelegenheit, ihre bayerische Heimat auf Zeit kennenzulernen und in guter Erinnerung zu behalten."

Das Buch "Truppenübungsplatz Grafenwöhr, Gestern - Heute" ist ab sofort an den verschiedensten Verkaufsstellen in den Militärgemeinden sowie in Grafenwöhr und Vilseck und überall im Buchhandel erhältlich.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.grafenwoehr.trainingareabook.com und auf Facebook
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.