Geschmack voll getroffen

Ritter, Königinnen, Hexen und Hofnarren - sie alle eint am Ende doch der Hunger. Beim Mittelalter-Zeltlager der Evangelischen Jugend im Dekanatsbezirk Sulzbach-Rosenberg ließ die Verpflegung keine Wünsche offen.
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
01.09.2015
3
0

Die Evangelische Jugend im Dekanatsbezirk Sulzbach-Rosenberg zählt in der mittleren Oberpfalz zu den großen Anbietern von Freizeiten für Kinder und Jugendliche. Klassiker sind dabei die beiden Zeltlager in der zweiten August-Hälfte - heuer mit einem ganz besonderen Motto.

Etwa 160 Kinder und Jugendleiter unter der Regie von Jürgen Weich und Ariane Stowasser waren der Einladung nach Weißenberg bei Edelsfeld gefolgt. Diakon Weich freute sich über den guten Zuspruch: "Das motiviert uns natürlich zusätzlich!". Jeweils sechs Tage erlebten die Kinder ein spannendes und abwechslungsreiches Programm mit Musik, kreativen Workshops, viel Spiel und Spaß, alles unter dem Thema "Reise ins Mittelalter".

Wasser- und Geländespiele

Besonders gut kamen bei den jungen Camp-Gästen die Wasser- und Geländespiele, die Nachrichten-Show "Weißenberg News" und die Musik an. Gute Noten verdienten sich auch die Spiel-Shows. "Da hat sich die ganze kreative Vielfalt unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter gezeigt", erzählte Leiterin Ariane Stowasser. So schlüpften die Kinder mal schnell in die Rollen von Rittern und Hexen, Königinnen und Hofnarren. Beim Mittelalterfest genoss der Nachwuchs das Grill-Büfett, erprobte Jonglier- und Fechtkünste und staunte über die Feuershow. Schmackhaft war auch die Verpflegung, die drei junge ehrenamtliche Küchenfeen täglich zauberten.

Neben der Idee des Mittelalter-Lagers zogen sich die morgendlichen Bibelarbeiten wie ein roter Faden durch die Tage. An den Vormittagen begleiteten die Kinder und ihre Mitarbeiter nämlich David durch fünf spannende biblische Geschichten. Sie erlebten, wie Davids Werdegang seinen Anfang nahm. Er führte ihn vom Hirtenjungen zum begnadeten Hofmusiker und schließlich zum gefeierten Kriegshelden und besten Freund des Königssohnes Jonathan.

Eigene Videoclips

Gemeinsam erlebten die Kinder mit selbst produzierten, phantasievollen Videoclips, vielen eigenen Liedern und spannenden Spielen, wie überraschend und erfüllend christlicher Glaube auch heute sein kann. Diesen Glauben in kindgerechter Form als gewinnbringende Lebensgrundlage erlebbar zu machen, war dem Jugendleiter-Team nach eigener Aussage besonders wichtig: "Das ist für uns die Mitte der ganzen Freizeit. Wir wollen christlichen Glauben nicht nur predigen, sonder im ganzen Zeltlager und darüber hinaus gemeinsam leben!"

Gemeinsamer Gottesdienst

Beim abschließenden Familiengottesdienst konnten dann auch die Eltern und Geschwister einen Eindruck von der besonderen Stimmung des Weißenberger Lager-Lebens gewinnen. Besonders wichtig war es dabei dem Leitungs-Team, den vielen jungen ehrenamtlichen Mitarbeitern zu danken: "Dass ihr jedes Jahr wieder einen Teil eurer Ferien und eures eigenen Urlaubs opfert, um den Kindern eine schöne Zeit zu ermöglichen, das ist einfach spitze!".

Und das wurde dann auch von allen mit Applaus belohnt. Weich und Stowasser luden gleich zur Kindermusikfreizeit von Freitag, 30. Oktober, bis Dienstag, 3. November, nach Kaltenbrunn ein. Infos und Anmeldungen unter www.ej-suro.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.