Gewerbegebiet Kempfenhof-Kauerhof um 4,4 Hektar erweitert - Ausgleichsmaßnahmen im Vorfeld
Stadt setzt weiter auf Wachstum

Im Hintergrund arbeiten die Baumaschinen auf Hochtouren, im Vordergrund griffen Bauherr, Firmenvertreter und Planer zum Spaten: Im Bauabschnitt II des Gewerbegebiets Kempfenhof-Kauerhof kommen nun vier Hektar hinzu. Bild: Royer
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
27.10.2015
12
0
Ansiedlungswillige Betriebe werden in der Herzogstadt auch künftig nicht auf taube Ohren stoßen. Nach den Ausführungen von Bürgermeister Michael Göth, setzt die Stadt weiter auf Wachstum. Dazu gehört auch die Vergrößerung des Gewerbegebiets Kempfenhof-Kauerhof im Bauabschnitt II um 4,4 Hektar. Dort stünden jetzt 9,9 Hektar zur Verfügung.

Zum Spatenstich

Zum symbolischen Spatenstich hatten sich am Montag neben dem Stadtoberhaupt auch die Planer Lothar Bedritzki und Manfred Lubrich, Bauleiter Fabian Maier von der Firma Scharnagel, Dipl.-Ing. Joachim König vom Ingenieurbüro HPC, Hans-Jürgen Winter als Leiter des Liegenschaftsamtes, Gerd Maluche und Roland Greipel für das Baureferat der Stadt eingefunden.

Wie Göth gegenüber den Gästen weiter ausführte, habe die Stadt den ersten Bauabschnitt bereits in den Jahren 2012/13 auf den Weg gebracht. Je nach Bedarf und Anfrage könne man auch noch einen dritten Bauabschnitt in Angriff nehmen. Die aktuelle Erweiterung mit einem Kostenvolumen von 434 000 Euro habe vor einer Woche begonnen, noch im Dezember solle die Erschließung beendet werden. Sehr zur Freude der Versammelten sei das Kaufinteresse an Flächen in diesem Bereich sehr groß. Zahlreiche Anfragen in der Stadtverwaltung würden dies unterstreichen. Einen besonderen Dank richtete Hans-Jürgen Winter an die Voreigentümer, die den Ankauf erst ermöglichten. Erschlossen werden die Flächen durch eine sechs Meter breite Straße mit einem einseitigen, eineinhalb Meter breiten Gehweg. Alle anderen Arbeiten, wie beispielsweise der Kanalbau, werden nach dem neuesten Kenntnisstand umweltgerecht ausgeführt. Für den Flächenverbrauch seien schon vor Baubeginn Ausgleichsmaßnahmen umgesetzt worden, erklärten die Planer beim Ortstermin.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.