Gut bewegt

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
14.10.2015
0
0
Zumindest eines haben die vielen in der Region untergebrachten Flüchtlinge schon bewirkt: eine Belebung des Busverkehrs. Der Gebenbacher Bürgermeister Peter Dotzler hat das im Kreisausschuss festgestellt. Und er muss es wissen, wohnt er doch an einer Bushaltestelle. Und wo die Busse mal einen versprengten Ausflügler nicht mehr nach Hause befördern, springt die Feuerwehr ein. Zumindest in Gebenbach. Da war Dotzler um 19.30 Uhr auf dem Weg zur Feuerwehrübung, als ihm ein Flüchtling auffiel, der den letzten Bus zu seinem Wohnort Seugast verpasst hatte. Doch die Feuerwehr war flexibel: "Sie hat einfach den Übungsplan abgeändert und mitsamt Passagier eine Bewegungsfahrt nach Seugast unternommen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.