Gute Arbeit bringt die Erfolge

Die geehrten Mitglieder des Schützenvereins Edelweiß Obersdorf (von links): Robert Donhauser, Bürgermeister Michael Göth, Traudl Reichenberger, Heinz Rathenow, Mario Stubenvoll, Rudolf Tamme, Karl Weber, Franz Ebert, Ulrike Czoik, Josef Scheffmann, Jörg Dennerlein, Gauschützenmeister Wolfgang Moll, Schützenmeister Georg Hausmann und Resi Pohl. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
06.03.2015
45
0

Sportlich und gesellschaftlich ist der Schützenverein Edelweiß Obersdorf bestens aufgestellt. Dies gilt auch für die bewährten Führungskräfte, denen die Mitglieder bei der Hauptversammlung wieder das Vertrauen aussprachen. Auch im Gau spielt der Verein eine besondere Rolle.

Wie Schützenmeister Georg Hausmann informierte, besteht der Verein aus 177 Mitgliedern. Außerdem berichtete er von meist gut besuchten und fröhlichen Veranstaltungen, wie Königsproklamation, Sommerfest, Weihnachtsfeier sowie einem Weinabend. Ein voller Erfolg war laut Hausmann auch die fünftägige Vereinsfahrt an die toskanische Küste. Bürgermeister Michael Göth würdigte den Stellenwert des Vereines in sportlicher sowie gesellschaftlicher Hinsicht und wünschte dem neu zu wählenden Vorstand alles Gute, ein glückliches Händchen und "Glück auf".

Die Grüße des Schützengaues Sulzbach-Rosenberg übermittelte Wolfgang Moll. Auch er fand lobende Worte für die Arbeit und stellte die Rolle der Obersdorfer als einen der mitgliederstärksten (5. Rang) Schützenvereine im Gau heraus.

Stadtkönig gestellt

Sportleiter Erwin Himmelhuber blendete zurück auf die sportlichen Höhepunkte. Demnach nahmen zwei Mannschaften und insgesamt zwölf Schützen an der Stadtmeisterschaft in Sulzbach teil und erreichten den 2. sowie 5. Platz in der KK-Mannschaftswertung. German Schneider schaffte Rang zwei auf Luftgewehr in der Schlinge, Johannes Bühler wurde 3. und Alexander Wolf 5. in der Luftgewehr Schülerklasse. Jugendleiter Josef Scheffmann krönte das gute Gesamtergebnis mit seinem Titel als Stadtkönig.

Bei der Gaumeisterschaft 2014 errang die A-Klasse-Mannschaft beim Aufgelegt-Schießen den Vizetitel. Besonders betonte die Sportleitung auch die Einzelleistungen von German Schneider. So wurde dieser Gaumeister, 4. Landkreismeister, 7. Bayerischer Meister. Außerdem blickte Himmelhuber auf die Teilnahme der verschiedenen Teams und Einzelschützen bei den Rundenwettkämpfen sowie auf die internen Veranstaltungen wie Königs-, Faschings- und Geburtstagsschießen zurück.

Nachwuchs willkommen

Jugendleiter Josef Scheffmann stellte den aktuellen Stand der Dinge dar. Besonders erfreulich war hier, dass sich Lukas Stümpfl beim Gau- und Sparkassenpokalschießen in Neukirchen den Titel des Gaujugendkönigs sicherte. Mit sechs Jungschützen seien die Obersdorfer Schützen, trotz des allgemeinen Abwärtstrends im Schießsport, zwar weiterhin gut aufgestellt, jedoch wäre es erfreulich, wenn sich beim Training der Jugend das ein oder andere neue Gesicht sehen lassen würde.

Kassier Rudolf Eckl legte die Bilanz des Vereins offen und berichtete von einer stabilen und schuldenfreien Finanzlage. Abschließend gab Schützenmeister Hausmann noch die Termine bekannt. Von 27. März bis 13. April läuft das Königsschießen, der Schützenball mit Königsproklamation steigt am 18. April. Das Sommerfest ist am 18. Juli angesetzt.

Für vier Quartale

Außerdem steht von 30. September bis 4. Oktober wieder eine Fünftagefahrt an. Für den 17. Oktober ist der Weinabend geplant. Die Weihnachtsfeier ist am 5. Dezember und die Termine für die Geburtstagsschießen der vier Quartale sind 27. März, 10. Juli, 9. Oktober sowie der 4. Januar 2016.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.