Gute-Laune-Musik für die Heimat

Peter Hajek und Dolo Lee (von links) freuen sich auf ihr Gastspiel mit der Band "Righteous Kill" am Freitag, 6. März, im Capitol. "Meine ganze Unterstützung kommt von hier", macht der 2013 bei "Voice of Germany" bekannt gewordene Dolo Lee seinen Fans schon im Voraus ein Kompliment. Bild: Gebhardt
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
04.03.2015
13
0

Vom Fernsehen her kennen ihn jede Menge Leute. Schließlich war Dolo Lee 2013 Teilnehmer bei "The Voice of Germany". "Aber viele Sulzbacher haben noch keinen Auftritt von mir live gesehen", sagt der Sänger mit der Hammer-Stimme.

Für die bietet sich jetzt die Gelegenheit, das zu ändern: Am Freitag, 6. März, ab 20 Uhr tritt Dolo Lee mit "Righteous Kill" im Capitol auf.

Die siebenköpfige Band, die es seit einem Dreivierteljahr gibt, kommt zum ersten Mal nach Sulzbach-Rosenberg. Für E-Bassist Peter Hajek, der 25 Jahre hier lebte, ist es eine Begegnung mit seinen Wurzeln. "Es ist schon toll, vor dem Publikum in der Heimat zu spielen", sagt er. "Und das Capitol ist sowieso eine geile Location. Die zieht auch Künstler an."

Selten gehört

Die Musik, die sie mitbringen, bezeichnen die beiden als "Funky Neo Soul". "Kommt gut an die Ohren, ist aber nicht leicht", beschreibt es Lee genauer. Es gehe in etwa in Richtung einiger neuer Lieder von Bruno Mars. So etwas bekomme man sonst in der Region kaum zu hören.

Die Reaktionen der Leute darauf seien bisher sehr positiv gewesen, meint Hajek. "Selbst in Nürnberg im Hirschen, wo das Publikum als schwierig gilt. Bei uns sind die Leute schon beim ersten Song nach vorne gekommen und haben mitgemacht. Sonst warten sie meist nur auf den Hauptact." "Die haben so was noch nie gehört", erklärt sich Dolo Lee den Erfolg. "Das war ein richtiger Aha-Effekt." Das Programm bietet seiner Ansicht nach durchweg Gute-Laune-Musik. "Selbst die paar langsameren Nummern." Seine Lieblingssongs sind die ersten drei auf der Playlist sowie die letzten beiden. Darunter "Master Blaster" von Stevie Wonder. "Und Prisoner ist auch geil."

Der Song wächst

Peter Hajek lobt den von Dolo Lee komponierten neuen Song "Pride". "Der hat mir zwar am Anfang gar nicht gefallen. Ich hab mir gedacht: Was will er mit dem Blödsinn. Aber je öfter du den spielst, umso interessanter wird er. Er wächst."

Karten für das Gastspiel von "Righteous Kill" im Capitol gibt es am Ticketschalter der Sulzbach-Rosenberger Zeitung. Sie kosten im Vorverkauf acht Euro. An der Abendkasse werden zehn Euro fällig.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.