Gymnasiasten bei Winterwandertag in Sitzambuch
Pistengaudi statt Mathe und Deutsch

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
10.02.2015
0
0
Einen Winterwandertag hat das Amberger Erasmus-Gymnasium abgehalten. Nach einem Beschluss des Lehrerkollegiums, soll - wann immer möglich - der übliche Wandertag von kurz vor Schuljahresende in den Winter verlegt werden. Die Phase vor der Zeugnisausgabe im Sommer sei ohnehin voller Termine, ein zusätzlicher Tag an der frischen Luft sei für die Schüler im Winter wertvoller, lautete die Argumentation.

Gute Wetterprognose

Nach den Wetterprognosen für vergangene Woche entschied sich die Fachschaft Sport um Oberstudienrat Stefan Sehnke, diesen Schultag kurzerhand an den Buchberg zu verlegen. Sieben Busse holten alle Schüler an der Schule ab. Lediglich die Abiturienten bekamen eine Extraportion Mathematik und einen Vortrag in Wirtschaft und Recht von Bundesbankdirektor Reinhard Pfaffl zur Geldpolitik der EZB verordnet.

Um die 370 Schüler tummelten sich am Skilift in Sitzambuch, der dem Erasmus-Gymnasium zur Verfügung stand. Dort konnten die Kinder und Jugendlichen Ski fahren, auf einem eigens abgesteckten Hang rodeln, wandern, oder einfach Schneemänner samt -burgen bauen. Auch das angeschlossene Gasthaus öffnete extra seine Türen, damit sich die Schüler aufwärmen konnten. Ungefähr 30 Lehrkräfte beaufsichtigten die jungen Leute bei allen Aktionen.

Bei der Rückkehr blickte Schulleiter Peter Seidl in viele lachende Gesichter. Ein gelungener "gemeinschaftsfördernder Vormittag mit Spiel und Sport in winterlicher Natur" sei es gewesen, bilanzierte Seidl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.