Hart umkämpfte "Finals"

Auch die D2- Junioren bekamen Preise und Urkunden überreicht.
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
07.01.2015
1
0

Sie sind meist zwischen 11 und 13 Jahren alt, aber schon Mannschaftssportler mit ganzer Seele: Die D-Junioren zeigen ansprechenden Fußball, es kristallisieren sich erste Talente heraus. Der TuS Rosenberg holt jedes Jahr befreundete Teams zum interessanten Vergleich zusammen.

Unter der Schirmherrschaft des Rohrwerks Maxhütte veranstaltete der TuS Rosenberg ganztags D-Juniorenturniere in der Krötensee-Turnhalle. Da sich der TuS Rosenberg hier in einer Spielgemeinschaft mit dem SVL Traßlberg befindet, nahmen beim D1- sowie D2-Turnier je zwei Teams der SG Traßlberg/Rosenberg teil.

Schon traditionell kamen überwiegend befreundete Teams aus anderen Kreisen, mit denen der Ausrichter seit Jahren ein gutes Verhältnis pflegt. Den Beginn machten die D2-Junioren, hier setzten sich in der Vorrunde die SG Pfreimd und ESV Flügelrad Nürnberg durch.

Der ESV Flügelrad scheiterte im Halbfinale am SC Happurg denkbar knapp nach Siebenmeterschießen, und die SG Pfreimd zog durch ein 4:1 über die SpVgg Weigendorf ins Finale ein. In einem spannenden stimmungsvollen Endspiel siegte der SC Happurg wiederum nach Siebenmeterschießen mit 3:1 gegen Pfreimd, revanchierte sich eindrucksvoll für die Vorrundenniederlage (5:1) und sicherte sich den Turniersieg.

Im kleinen Endspiel um Platz 3 gewann die SpVgg Weigendorf gegen Flügelrad Nürnberg mit 5:4 nach Siebenmeterschießen. Platz 5 ging an die SG Kastl Utzenhofen, die der SG Traßlberg/Rosenberg 1 beim 3:0-Sieg keine Chance ließ. Im Spiel um Platz 7 gewann die SG Traßlberg/Rosenberg 2 mit 3:0 gegen JFG Obere Vils, die mit ihrer dritten Mannschaft am Turnier teilnahm.

SG Pfreimd vorne

Spannend ging es auch beim D1- Turnier zu, schon in der Vorrunde waren viele Spiele äußerst spannend und hart umkämpft, bis die Halbfinals feststanden. Hier setzte sich die SG Pfreimd hauchdünn mit 1:0 gegen SC Kirchenthumbach durch. Die JFG Obere Vils gewann mit 2:0 gegen SG Edelsfeld Großalbershof. Das Finale war dann spannend bis zum Schluss, und die SG Pfreimd sicherte sich durch ein 2:1 gegen JFG Obere Vils den Turniersieg. Den dritten Platz erreichte der SC Kirchenthumbach durch ein souveränes 4:0 gegen Edelsfeld.

Oft weite Anreise

Die Teams des Ausrichters mussten sich mit den Plätzen 6 und 8 begnügen und erwiesen sich als gute Gastgeber. Im Spiel um Platz 6 verlor die SG Traßlberg Rosenberg 1 gegen Flügelrad Nürnberg mit 2:1, das zweite Team der SG im Endspiel um Platz 7 gegen SG Schwandorf mit 3:0.

Bei den Siegerehrungen dankte Turnierorganisator Frank Kokott allen Teams, die auch eine weite Anreise in Kauf nahmen, für ihr Kommen sowie den tollen Budenzauber. Alle Teams erhielten einen Ball, jeder Spieler bekam eine Urkunde überreicht mit dem Mannschaftsfoto seines Teams.

Ein Dank ging an das Rohrwerk Maxhütte für die Übernahme der Schirmherrschaft. Abschließend zollte Kokott auch allen Trainer und ehrenamtlichen Helfern seinen Respekt für die zeitaufwendige Arbeit zum Wohle der Fußballer.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.